Pastetchen mit Erbsen-Schinken-Ragout Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pastetchen mit Erbsen-Schinken-RagoutDurchschnittliche Bewertung: 41524

Pastetchen mit Erbsen-Schinken-Ragout

Pastetchen mit Erbsen-Schinken-Ragout
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Füllung
2 kleine Zwiebeln
1 EL Butter
1 gehäufter EL Weizenmehl
250 ml Sahne
300 g tiefgekühlte Erbsen
200 g gekochter Schinken
2 Eigelbe
3 EL Weißwein
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL gehackte Petersilie
8 Blätterteigpasteten (fertig gekauft)
Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Butter zerlassen, Zwiebelwürfel, Weizenmehl unter Rühren so lange darin erhitzen, bis das Mehl hellgelb ist. Sahne hinzugießen und mit einem Schneebesen durchschlagen. Sauce zum Kochen bringen.

2

Erbsen hinzufügen, etwa 6 Minuten darin garen lassen. Schinken in Streifen schneiden, hinzufügen und miterhitzen. Eigelb mit Weißwein verschlagen. Ragout damit abziehen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Gehackte Petersilie unterrühren.

3

Von 8 Blätterteigpasteten Hülsen und Deckel auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (Strom: 200-225, Gas: 3-4) für etwa 5 Minuten aufwärmen.

4

Füllung heiß in die Pasteten geben. Deckel lose auf die Füllung legen. Pasteten mit Petersilie garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Eine Terrine lässt sich am besten beschweren, indem man auf die Masse eine doppelte Lage Alufolie legt und darauf ein Gefäß mit Wasser stellt. Nach Belieben die erkalteten Pasteten mit Aspik ausgießen.