Pastete mit Wildfleisch Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pastete mit WildfleischDurchschnittliche Bewertung: 3.91528

Pastete mit Wildfleisch

Rezept: Pastete mit Wildfleisch
1 Std.
Zubereitung
16 h. 30 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Pastetenform; ca. 2,2 l
Für den Teig
500 g Mehl
250 g Butter
Salz
2 Eier
Für die Füllung
1 altbackenes Brötchen
700 g ausgelöstes Kaninchen
175 g Schweinebauch
150 g Kaninchenleber
4 Champignons
100 g Räucherspeck
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 TL frisch gehackter Thymian
Hier online kaufen.50 g Cranberry
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Nelkenpulver
Hier kaufen!1 Msp. gemahlener Piment
3 cl Cognac
Außerdem
Butter für die Form
1 Eigelb
Hier kaufen!2 Blätter Gelatine
50 g Traubengelee
4 cl weißer Portwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drucken. Die Butter in Flöckchen, Salz, Eier und 2 EL Wasser in die Vertiefung geben, rasch verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
2
Für die Füllung das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Das Kaninchenfleisch, den Schweinebauch, die Kaninchenleber und geputzte Champignons in den Mixer geben und grob hacken.
3
Die Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Mit dem Thymian, ausgedrücktem und zerrupftem Brötchen, den Cranberries, Ei, Salz, Pfeffer, Nelken, Piment und dem Cognac zum Fleisch geben und gut vermischen.
4
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
5
Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen. Zwei Teigovale als Boden und Deckel ausstechen oder -schneiden. Zwei Streifen in Formhöhe zum Ausschlagen der Seitenränder ausschneiden und aus den Teigresten Blütenblätter zum Dekor schneiden. Die Form ausbuttern und mit einem Teigboden auslegen und die Ränder auskleiden. Die Nahtstellen gut zusammendrücken. Die Pastetenmasse einfüllen und glatt streichen. Den Teigdeckel auflegen, die Ränder ggfls. befeuchten und gut zusammendrücken. In der Mitte ein kleines Loch ausstechen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und den Deckel damit bepinseln. Dekorativ mit den Blättern belegen und diese ebenfalls mit Eigelb bepinseln. Im vorgeheizten Ofen ca. 1,5 Stunden goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und in warmem Portwein auflösen, das Traubengelee zugeben, schmelzen lassen und in das Loch der Pastete füllen. Über Nacht auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und servieren.