Pasteten-Mürbeteig (Grundrezept) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pasteten-Mürbeteig (Grundrezept)Durchschnittliche Bewertung: 4.11529

Pasteten-Mürbeteig (Grundrezept)

kein Rezeptbild vorhanden
1 Std. 20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Jetzt bei Amazon kaufen!500 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver (gestrichen)
200 g Butter in Stücken
2 Eier
Salz
4 EL Wasser
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl mit dem Backpulver auf ein Backbrett sieben. In der Mitte eine Vertiefung anbringen. Die Butter, Ei , Salz und Wasser zugeben. Mit kühlen Händen rasch einen Teig kneten. Diesen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen, erst dann weiterverarbeiten.

2

Von dem gelagerten und gut gekühlten Mürbeteig zwei Drittel etwa 0,5 cm stark ausrollen. Damit eine Kastenform, die leicht gefettet sein soll, auslegen. Der Teig muss 1 cm über den Rand herausragen, damit die Teigdecke daran besser befestigt werden kann. Zunächst den Pasteten-Inhalt einfüllen. Ist dies geschehen. den restlichen Teig ebenfalls 0,5 cm stark ausrollen. Den überstehenden Pastetenrand mit verquirltem Ei oder Eigelb bepinseln und die ausgerollte Teigdecke darauflegen. Die Decke an den Seitenwänden kräftig und gleichmäßig andrücken. Dann den überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden.

3

Die gesamte Oberfläche mit Eigelb bestreichen. Den Teigrest vom Deckel zu kleinen Ornamenten ausstechen oder ein Gitter ausrädeln. auf die Teigoberfläche legen und ebenfalls mit Eigelb bepinseln. Es ist wichtig. bei jeder Pastete ein oder zwei Öffnungen mit einem Ausstecher von etwa 2 cm Durchmesser an der Oberfläche anzubringen, somit hat die Pastete die Möglichkeit, den Dampf nach oben abzugeben.