Persischer Mandelreis Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Persischer MandelreisDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Persischer Mandelreis

Timman Za'faran

Rezept: Persischer Mandelreis
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 EL Rosenwasser
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Safran erwärmt und gemörsert
250 g Basmatireis
Jetzt bei Amazon kaufen!3 EL Mandeln geschält und halbiert
1 Zwiebel
2 EL Butterschmalz
300 g margeres Rinderhackfleisch
2 EL Sultaninen
900 ml Bouillon (Gemüse- oder Hühnerbouillon)
Salz
Für die Baharat-Gewürzmischung
2 TL Rosenpaprika
2 TL schwarzer Pfeffer
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 TL Koriander
Jetzt hier kaufen!1 TL Zimtpulver
Hier kaufen!1 TL Nelke
1 TL Muskat
Hier kaufen!Piment
Hier kaufenKardamom
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst in eienr Tasse das Rosenwasser mit dem Safran verrühren. Dann den Reis  in lauwarmem Wasser etwa 30 Minuten zugedeckt weichen.

2

Die Mandeln in einer trockenen Pfanne unter ständigem Rühren hellbraun anrösten. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Dann in einer Pfanne das Butterschmalz erhizten und darin die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Anschließend das Baharat-Gewürz einrühren.

3

Das Hackfleisch zugeben und braten, bis es gut durch und bröckelig ist. Mit Salz abschmecken und die Sultaninen zufügen.

4

Die Bouillon in einem Topf erhitzen, den eingeweichten Reis auf einem Sieb abtropfen lassen und hineinschütten.  Alles aufkochen und 10-15 Minuten bei schwacher Hitze garen lassen.

Danach die Fleischmischung unter den Reis heben und das Ganze zugedeckt auf der abgeschalteten Herdplatte noch etwa 5 Minuten ziehen lassen, bis er gar ist.

5

Zu letzt die Safran-Rosenwasser-Mischung einrühren. Den Reis auf einer Platte anrichten und die gerösteten Mandeln darüber streuen. Als Hauptgericht eventuell zusammen mit warmen Brotfladen servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die einzelnen Gewürze können auch schon gemahlen verwendet werden. Ein volleres Aroma hat Baharat jedoch, wenn die Gewürze (außer dem Paprikapulver) im Backofen bei etwa 50 Grad kurz erwärmt und dann in einer Gewürzmühle gemahlen oder im Mörser pulverisiert werden. Bewahren Sie die Mischung in einem Schraubglas luftdicht verschlossen auf.