Pfälzer Platte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pfälzer PlatteDurchschnittliche Bewertung: 3.31517

Pfälzer Platte

mit Kraut

Pfälzer Platte
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.3 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Pro Portion
1 Scheibe Saumagen
etwas Fett (zum Anbraten)
1 Bratwurst
1 Lewwerknepp
1 Fleischknödel
Schweineschmalz (zum Anbraten)
Sauerkraut für 8 Portionen
1 kg frisches Sauerkraut
½ Flasche Pfälzer Riesling (oder mehr)
einige Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
Beilage
in Schweineschmalz kross gebratene Kartoffelscheibe (oder Kartoffelbrei)
Winzer- Zwiebel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Sauerkraut immer in größeren Mengen kochen; aufgewärmt und evtl. etwas angebraten schmeckt es auch am nächsten Tag noch. In der Pfalz wird das Kraut meist in Riesling gegart, aber auch ein fruchtiger Maria-Muskat ist möglich, wenn man es nicht so sauer mag. Das Kraut kocht sachte mit den Wacholderbeeren und dem Lorbeerblatt 40-50 Minuten, der Wein sollte fast aufgesogen sein.

2

Zum Anrichten den Saumagen und die Bratwürste in Schmalz braten. Das Sauerkraut auf Teller portionieren, Saumagen, Bratwurst sowie Lewwerknepp oder Flääschknepp dazu legen, seitlich den Kartoffelbrei oder die Bratkartoffeln anlegen und mit den Weinzwiebeln garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Dazu schmeckt in jedem Fall ein Schoppen guter Pfälzer Riesling - wobei ein Schoppen einen halben Liter fasst.