Pfifferlingspasteten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PfifferlingspastetenDurchschnittliche Bewertung: 3.61518

Pfifferlingspasteten

Rezept: Pfifferlingspasteten
40 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Blätterteig TK
Eiweiß zum Bestreichen
Schlagsahne zum Bestreichen, mindestens 30 % Fettgehalt
Für die Füllung
400 g frische Pfifferling
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
½ Bund Blattpetersilie
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
80 ml trockener Weißwein
100 g Frischkäse pur
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2
Den Blätterteig antauen lassen. 16 Kreise (Durchmesser je ca. 5 cm) ausstechen, aus 8 Kreisen mittig ein Loch (Durchmesser 4 cm) ausstechen, sodass Ringe entstehen. Die Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, am Rand mit Eiweiß bestreichen und je einen Ring auf einen Kreis setzen. Mit Sahne bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten goldbraun backen. Zwischenzeitlich die Pilze putzen und gegebenenfalls klein schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln zupfen und, bis auf 8 Blätter, fein hacken. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Schalotte sowie den Knoblauch glasig schwitzen. Die Pilze zugeben und solange braten, bis die Pilzflüssigkeit vollständig verdampft ist. Mit dem Wein ablöschen und den Frischkäse unterrühren. Bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die gehackte Petersilie untermischen. Die fertigen Pasteten aus den Ofen nehmen, auf Teller setzen, kurz abkühlen lassen und mit den Pfifferlingen befüllen. Mit den Petersilienblättchen garniert servieren.