Pflaumenpudding Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PflaumenpuddingDurchschnittliche Bewertung: 41524

Pflaumenpudding

Pflaumenpudding
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
500 g reife Pflaumen oder Zwetschen
Wasser
200 g Zucker
Saft und abgeriebene Schale von 2 Zitronen
6 rote Gelatineblätter
4 EL Sliwowitz
Jetzt hier kaufen!1 Msp. feiner Zimt
2 Päckchen Vanillin-Zucker
Jetzt bei Amazon kaufen!1 Tasse abgezogene, grob gehackte Mandeln
125 ml steife Schlagsahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Pflaumen verlesen halbieren, die Steine entfernen und mit 1/4 l Wasser in einen Topf geben und auf dem Herd erhitzen. Nach 20 Minuten haben die Früchte genug Saft gezogen. Dann im Elektromixer fein pürieren.

2

Das Püree wieder in einen Topf geben, dazu den Zucker, den Saft und die abgeriebene Schale der Zitronen geben und gut vermischen. Die Gelatine mit Wasser übergießen, damit sie aufquellen kann. Das Pflaumenpüree gründlich vermischen und erneut erhitzen. Die Hitze nicht zu groß einstellen, da es leicht anbrennt.

3

Die geweichte Gelatine mit 1/4 l heißem Wasser lösen und diese Lösung in die Pflaumenmasse mischen. Den Sliwowitz, den Zimt und den Vanillinzucker dazugeben. Eine größere Puddingform mit kaltem Wasser auswachen und das Gemisch noch warm einfüllen. Die Oberfläche glattstreichen und endgültig erkalten lassen.

4

Vor dem Stürzen die Außenseite der Form mit warmen Wasser berieseln und den Pudding auf eine Platte gleiten lassen. Mit den gehackten Mandeln bestreuen. Rundherum Rosetten aus Schlagsahne spritzen.

Zusätzlicher Tipp

Nach Belieben kann die Schlagsahne mit gehackten Pistazien bestreut werden. Statt Schlagsahne kann auch Vanillesauce dazu gereicht werden.