Pilze mit Pesto Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pilze mit PestoDurchschnittliche Bewertung: 3.91524

Pilze mit Pesto

auf Sauerteigbrot

Pilze mit Pesto
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 24 Stück
Pesto
25 g frische Basilikumblatt
30 g Parmesan gerieben
2 EL Pinienkerne geröstet
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
1 kleine Knoblauchzehe zerdrückt
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
500 g kleine Champignons in dünne Scheiben geschnitten
3 TL Balsamessig
80 g Prosciutto feingeschnitten
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Pesto Basilikum, Parmesan und Pinienkerne in der Küchenmaschine feinhacken. Bei laufendem Motor langsam das Öl in einem dünnen Strahl zugießen und zu einer glatten Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Den Knoblauch mit 2 Eßlöffeln Olivenöl in einer kleinen Schale mischen. Die Brotscheiben damit beidseitig einstreichen. Dann auf Backbleche legen und bei mittlerer Temperatur unter dem Backofengrill beidseitig bräunen.

3

Der restliche 1/2 Eßlöffel Olivenöl in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Pilze darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten erwärmen. Eventuell entstehende Flüssigkeit abgießen. Den Pesto und den Essig zu den Pilzen geben, untermischen und alle Zutaten bei schwacher Hitze unter Rühren 1-2 Minuten erwärmen.

4

Den Backofen auf 200 °C (Gas 3) vorheizen. Die Toasts mit den Pilzen und je 1 Stück Schinken belegen. 6 Minuten auf einem Backblech backen, bis der Prosciutto knusprig ist. Sofort servieren.

5

Vorbereitung: Den Pesto kann man bis zu 3 Tagen im voraus zubereiten. Abdecken und kalt stellen. Oder in einer Eiswürfelschale oder einem kleinen Behälter einfrieren. Sind keine Sauerteigbrote erhältlich, können andere Mischbrote verwendet werden.

Zusätzlicher Tipp

Pinienkeme haben einen süßlichen Geschmack und sind ein wichtiger Bestandteil von Pesto. Zudem verwendet man sie in Salaten, Pilaw, Pastasaucen und in Gemüse- und Geflügelfüllungen. Da Pinienkerne einen hohen Fettgehalt haben, werden sie schnell ranzig. Sie sollten daher luftdicht verschlossen im Gefrier- oder Kühlschrank gelagert werden.