Piperade mit gerösteter Paprika Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Piperade mit gerösteter PaprikaDurchschnittliche Bewertung: 4.21520

Piperade mit gerösteter Paprika

würziges Rührei

Rezept: Piperade mit gerösteter Paprika
1 Min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
10 g Butter
100 g geröstete Paprika in Öl, abgetrofpt (2 TL Öl aufheben) und in 1 cm breite Streifen geschnitten
2 mittelgroße Zwiebeln geschält und fein gehackt
1 Knoblauchzehe geschält und durch eine Knoblauchpresse gedrückt (Menge je nach Geschmack)
450 g feste Tomaten geschält, die Samen entfernt und in 5 mm große Würfel geschnitten
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
gehacktes frisches Basilikum
4 große Eier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Butter zerlassen und mit dem beiseite gestellten Paprikaöl im Topf erhitzen. Zwiebeln zufügen und 10 Minuten sehr schwach garen, ohne sie zu bräunen.

2

Zerdrückten Knoblauch und Tomaten zufügen, kurz umrühren, salzen und pfeffern. Das Basilikum zugeben und alles ohne Deckel weitere 20 Minuten garen, dann unter Rühren die Paprikastreifen zufügen.

3

Die Eier gründlich verschlagen, in den Topf gießen und mit einem Holzlöffel wie für Rühreier verrühren.

4

Wenn die Mischung eindickt und die Eier fast gar sind, den Topf unter Rühren vom Herd nehmen und die Piperade sofort servieren (wie bei Rühreiern gilt auch hier: Eier nicht übergaren)

Zusätzlicher Tipp

Außerdem brauchen Sie einen mittelgroßen Topf oder eine mittelgroße Pfanne mit Sandwichboden.

Schlagwörter