Pithiviers Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PithiviersDurchschnittliche Bewertung: 41529

Pithiviers

Blätterteigkuchen mit Mandeln

Pithiviers
45 min.
Zubereitung
3 h. 55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Pâte Feuilletée (Blätterteig)
450 g Mehl
Salz
450 g ungesalzene Butter
2 TL Zitronensaft
Eiswasser
Mandelfüllung
150 g Butter
Jetzt kaufen!150 g gesiebter Puderzucker
2 Stück verquirlte Ei
Hier kaufen!2 EL Rum
Jetzt bei Amazon kaufen!150 g gemahlene Mandeln
Glasur
1 Ei
1 EL Wasser
Jetzt kaufen!2 EL Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Pâte Feuilletée (Blätterteig) mit den angeführten Zugaben zubereiten und 1 Stunde kaltstellen.

2

Für die Mandelfüllung Butter in einer Schüssel weichrühren, Puderzucker zugeben und unterrühren. Eier, Rum und zum Schluss die gemahlenen Mandeln unterheben.

3

Den Blätterteig in zwei Teile schneiden, einer etwas größer als der andere. Den größeren Teil auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis von etwa 30 cm Durchmesser ausrollen.

Auf ein angefeuchtetes Backblech legen und die Mandelfüllung darauf verteilen bis ungefähr 1 cm vor dem Rand. Den Rand mit Wasser bepinseln.

4

Das restliche Teigstück zu einem Kreis gleicher Größe ausrollen und auf die Mandelfüllung legen.

Teigränder zurechtschneiden und den oberen und unteren Teigrand fest zusammendrücken, um sie zu verschließen.

Mit einem Messer im Abstand von 1 cm den Rand einrillen.

5

Ei und Wasser für die Glasur verquirlen und über den Teig pinseln.

Mit einer Messerspitze von der Mitte des Teigdeckels aus leicht gebogene Rillen ziehen, die wie die Speichen eines Rades nach Außen laufen.

Darauf achten, dass der Deckel nicht durchschnitten wird.

6

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad 30 Minuten backen, bis er gut aufgegangen und goldbraun ist.

Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und weitere 10 Minuten backen.

Vorsichtig auf eine vorgewärmte Servierplatte schieben und warm servieren.

Zusätzlicher Tipp

Dieser Kuchen ist nach der Stadt Pithiviers, 80 km südlich von Paris, benannt, in der er erfunden wurde.