Pizza mit Sauerkraut und Fleischbällchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pizza mit Sauerkraut und FleischbällchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11516

Pizza mit Sauerkraut und Fleischbällchen

Pizza mit Sauerkraut und Fleischbällchen
45 min.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Pizzen, á 24-26 cm Durchmesser
Außerdem
Fett für die Bleche
400 g saure Sahne
2 rote Paprikaschoten
200 g frisch geriebener Käse Emmentaler
1 EL getrockneter Majoran
Für den Teig
1 Würfel frische Hefe
600 g Mehl
1 TL Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen50 ml Olivenöl
Mehl für die Arbeitsfläche
Für das Sauerkraut
1 Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
700 g Sauerkraut Dose
75 ml trockener Weißwein
300 ml
1 Scheibe geräucherter Bauchspeck
5 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
1 EL Apfelmus
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
Für die Hackbällchen
1 altbackene Brötchen
1 Knoblauchzehe
700 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 TL mittelscharfer Senf
1 TL getrockneter Thymian
30 g Butterschmalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Hefe in 300 ml lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl mit dem Salz mischen, in eine Schüssel geben, mittig eine Mulde drücken, das Öl und die Hefemilch eingießen und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas warmes Wasser zugeben, sollte er zu feucht sein, noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 10 Minuten kräftig durchkneten, zurück in die Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Zwischenzeitlich für das Sauerkraut die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einen heißen Topf geben und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Das Kraut zugeben und mit dem Kochlöffel unterrühren. Mit Wein ablöschen und fast völlig einköcheln lassen. Die Brühe angießen und den Speck zum Kraut geben. Bei milder Hitze ca. 45 Minuten leise köcheln lassen.
2
Währenddessen die Pfefferkörner, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder Einwegteebeutel füllen und verschließen. Nach etwa 30 Minuten Garzeit das Gewürzsäckchen und das Apfelmus zum Kraut geben und mitschmoren lassen. Für die Bällchen die Semmel in lauwarmen Wasser einweichen. Den Knoblauch abziehen und durchpressen. Das Hackfleisch mit dem Ei, dem Knoblauch, der gut ausgedrückten Semmel und dem Senf verkneten und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Aus der Masse kleine Hackbällchen formen und diese in einer heißen Pfanne mit zerlassenem Butterschmalz rundherum scharf anbraten. Vom Herd ziehen. Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Teig noch einmal gut durchkneten und in 4 gleichgroße Portionen teilen. Diese in Größe der Pizzableche (24-26 cm) ausrollen und die gefetteten Bleche damit auskleiden. Den Rand etwas dicker formen. Mit Sauerrahm bestreichen und salzen und pfeffern. Das Gewürzsäckchen und den Speck aus dem Kraut entfernen und dieses aus den Teig verteilen. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen, in Streifen schneiden und mit den Hackbällchen auf dem Kraut verteilen. Mit Käse und Majoran bestreut für ca. 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Die fertigen Pizzen herausnehmen und in Stücke geschnitten servieren.