Plumpudding Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PlumpuddingDurchschnittliche Bewertung: 3.91523

Plumpudding

Plumpudding
10 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
100 g Mehl
Spekulatius - Gewürz
Jetzt hier kaufen!Zimt
Ingwerpulver
Jetzt hier kaufen!1 Prise Muskatnuss
1 Prise Salz
100 g frische Weißbrotkrümel oder Paniermehl
100 g brauner Zucker
150 g kalte Butter
Hier kaufen!150 g Rosinen
150 g Korinthen
50 g Succade
Jetzt hier kaufen!100 g Datteln
50 g Honig oder Sirup
1 Bio-Zitrone
2 Eier (Größe M)
60 ml Brandy oder Branntwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Ofen auf 180°C vorheizen. Rost auf die zweite Schiene von unten schieben und einen großen, zu Dreivierteln mit Wasser gefüllten Bräter darauf stellen. Mehl, Gewürze und Salz in eine Schüssel sieben. Paniermehl und Zucker untermengen.

2

Butter grob hineinkneten. Rosinen, Korinthen, Sukkade und klein gehackten Datteln beimengen. Zitronenschale abreiben und mit Zitronensaft und restlichen Zutaten verquirlen. Zum Teig in die Schüssel geben und verrühren.

3

2 Puddingformen à 500ml einfetten. Teig bis ungefähr 1 cm unterhalb des Randes füllen. Jeden Pudding mit einem passend zugeschnittenen Stück Backpapier abdecken. Dann mit einer doppelten Lage Alufolie einpacken. In den mit Wasser gefüllten Bräter setzen und ca. 2,5 Stunden backen.

4

Alufolie entfernen. Plumpudding kann längere Zeit aufbewahrt werden, sogar mehrere Wochen. Wer möchte, kann mit einem Holzstäbchen Löcher hineinstechen und alle paar Tage Brandy oder Whiskey (oder was sonst so da ist) darübergießen. 

5

Vor dem Servieren eingepackt 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C erwärmen. Backpapier entfernen und den Pudding auf einen schönen Teller stürzen. Mit Brandy-Karamellsauce oder mit ungesüßter, steif geschlagener Sahne anrichten.