Pochierte Kaninchenkeulen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pochierte KaninchenkeulenDurchschnittliche Bewertung: 4.41518

Pochierte Kaninchenkeulen

mit Gremolata

Pochierte Kaninchenkeulen
20 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Kaninchenkeulen
Salz
Pfeffer
2 große Möhren (in Stücke geschnitten)
1 Gemüsezwiebel (grob gehackt)
1 Stange Lauch (in Stücke geschnitten)
1 Knoblauchknolle (waagrecht halbiert)
1 Handvoll Thymianzweig
1 Lorbeerblatt
1 TL schwarze Pfefferkörner
Koriandersamen online bestellen1 TL Koriandersamen
Gremolata
Olivenöl bei Amazon bestellen100 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen (fein gerieben)
Saft und abgeriebene Schale 1 unbehandelten Zitronen
1 Handvoll glatte Petersilie (gehackt)
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Kaninchenkeulen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und in einen großen Topf legen. Gemüse, Knoblauch, Kräuter und Gewürze darauf verteilen und mit kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen, die Wärmezufuhr danach verringern, einen Deckel auflegen und das Fleisch 50-60 Minuten pochieren, bis es sich leicht vom Knochen löst.

2

Für die Gremolata das Olivenöl in einer Schüssel mit den übrigen Zutaten verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Die Kaninchenkeulen auf eine vorgewärmte Platte legen und einige Minuten ruhen lassen. Das Gemüse in vorgewärmte tiefe Teller füllen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und auf die Teller verteilen. Jeweils 1 Schöpflöffel Brühe darüber gießen, mit Gremolata bestreuen und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Kaninchenkeulen werden noch besser wenn man statt Wasser selbst gemachte Hühnerbrühe zum Pochieren verwendet. Und mit ein paar Kartoffelstücken oder Perlgraupen wird daraus ein rustikaler Eintopf. Dazu passt knuspriges Brot.