Pochierter Zander auf Spinatpasta Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pochierter Zander auf SpinatpastaDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Pochierter Zander auf Spinatpasta

Pochierter Zander auf Spinatpasta
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Sauce
Gemüsebrühe (oder Fischfond)
200 ml Weißwein
3 EL Noilly Prat
Zitronensaft
50 g kalte Butter
Für den Zander
4 Zanderfilets (á 120 g; ohne Haut)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
Salz
Für die Tagliatelle
300 g Tagliatelle
Salz
1 kg Blattspinat
50 g Butter
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Sauce die Brühe oder den Fond, den Wein, den Noilly Prat und etwas Zitronensaft in einem Topf auf etwa die Hälfte einkochen. Die kalte Butter in kleinen Stücken mit dem Stabmixer unterrühren und die Sauce beiseitesteIlen.

2

Für den Zander die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch in der Schale andrücken. Brühe, 1/2 I Wasser, Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Salz in einen Topf geben und aufkochen. Die Zanderfilets in den Sud geben und etwa 15 Minuten ziehen lassen.

3

Für die Tagliatelle die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Den Spinat verlesen und waschen, grobe Stiele entfernen. Den Spinat gut abtropfen lassen.

4

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spinat darin bei schwacher Hitze zusammenfallen lassen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

5

Die Sauce nochmals kurz erwärmen. Die Nudeln in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und auf Teller verteilen. Die Zanderfilets mit dem Schaumlöffel aus dem Sud heben und darauf anrichten. Den Spinat und die Sauce darübergeben.