Pochiertes Wallerfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pochiertes WallerfiletDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Pochiertes Wallerfilet

im Wurzelgemüsesud

Pochiertes Wallerfilet
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 küchenfertige Wallerfilets (je 150 g)
250 g Wurzelgemüse (z. B. Sellerie, Karotten, Fenchel, Petersilienwurzeln, Pastinaken)
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
Olivenöl bei Amazon bestellen1 TL Olivenöl
1 TL Fenchelsaat
Koriandersamen online bestellenKoriandersamen
2 Wacholderbeeren
1 TL Senfkörner
2 Thymianzweige
1 TL Zitronenschale (Bio)
1 Schuss Weißwein
125 ml Gemüsebrühe oder Fischfond
1 EL gehackte Petersilie
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
1 EL kalte Butter
1 Stück frische Meerrettichwurzel
Kürbiskernöl zum Beträufeln
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Wurzelgemüse schälen und klein würfeln. Den Lauch putzen, waschen, das Lauchgrün entfernen und vier schöne Lauchblätter beiseitelegen. Den Rest der Lauchstangen in 0,5-1 Zentimeter breite Streifen schneiden. Knoblauch und Schalotte schälen und fein hacken.

2

Die vier beiseitegelegten Lauchblätter in Salzwasser zwei Minuten bissfest blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Schalottenwürfel, den Knoblauch und das Gemüse in einer tiefen Pfanne mit dem Olivenöl bei milder Hitze ca. 5 Minuten anschwitzen. Fenchel- und Koriandersamen, Wacholderbeeren, Senfkörner, Tymianblättchen und abgeriebene Zitronenschale dazugeben und ebenfalls 5 Minuten anschwitzen, bis die Senfkörner zu springen beginnen.

3

Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und die Brühe bzw. den Fond aufgießen. Das Gemüse 5-10 Minuten bissfest garen, die Petersilie hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Zum Schluss die kalte Butter in den Fond rühren.

4

Jedes Wallerfilet mit je einem der blanchierten Lauchblätter umwickeln. Den Waller auf das Gemüse legen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 7 Minuten saftig dünsten. Salzen, pfeffern und zusammen mit dem Wurzelgemüsesud anrichten. Die Meerrettichwurzel darüberreiben und mit Kürbiskernöl beträufeln.