Pommersche Apfelgrieben Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Pommersche ApfelgriebenDurchschnittliche Bewertung: 31515

Pommersche Apfelgrieben

und Gänseschmalz nach Art der Vorpommern

Pommersche Apfelgrieben
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
500 g festes Schweinerrückenfett (von der zahmen Haussau)
200 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
200 g Zwiebel
500 g reines Gänseschmalz (aus Flomen)
Salz
Majoran
250 g Gänsemagen (gepökelt, geräuchert und fein durchgedreht)
Thymian
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Rückenfett waschen, trockentupfen und in möglichst gleichförmige Würfel schneiden (sonst bräunen die Würfel sehr unterschiedlich). Anschließend in einem Topf unter Rühren bei geringer Hitze auslassen, bis die Fettwürfel eine schöne braune Farbe haben. Die so entstandenen Grieben sofort abseihen und beiseitestellen. 

2

Äpfel und Zwiebel schälen und würfeln. Das Gänseschmalz nicht zu stark erhitzen und die Äpfel und die Zwiebeln dazugeben. Ab und zu umrühren, bis Äpfel und Zwiebeln gut gebräunt sind. Diese ebenfalls abseihen und in die Schüssel zu den Schweinegrieben geben. Das Gänsefett zum Abkühlen kühl stellen. 

3

Für die pommerschen Apfelgrieben Äpfel, Zwiebeln und Grieben mit einer Gabel vermengen oder noch besser durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen. Die Apfelgrieben zum Schluss mit Salz und Majoran abschmecken. 

4

Sobald das Gänsefett eine cremige Konsistenz angenommen hat, die Masse aus Gänsemägen unterheben. Das Gänseschmalz zum Schluss vorsichtig mit Salz (die Gänsemagenmasse enthält schon Salz vom Pökeln) und je nach Geschmack mit Thymian würzen, ohne das feine Aroma der ausgelassenen Äpfel und Zwiebeln zu übertönen.

Zusätzlicher Tipp

Das entstandene Schweinefett abkühlen lassen und für die Herstellung eigener Schmalz-Hausrezepte oder für z. B. hausgemachtes Sauerkraut oder Rotkohl o. ä. verwenden.