Poulardenbrust Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
PoulardenbrustDurchschnittliche Bewertung: 41530

Poulardenbrust

im Gemüsemantel

Rezept: Poulardenbrust
20 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Möhren
250 g Zucchini
12 Champignons
1 rote Paprika
2 EL Butter
100 g entrindetes, getrocknetes Weißbrot
20 g weiche Butter
3 Eier
4 Stück Schweinenetz
4 Brusthälften von der Poularde ohne Knochen
Salz
weißer Pfeffer
4 EL geklärte Butter
Morchelsoße
50 g getrocknete Morchel (in gut 125 ml lauwarmem Wasser eingeweicht)
2 fein gehackte Schalotten
5 g Butter
100 ml Portwein
Salz
weißer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Möhren, Zucchini, Champignons und Paprikaschote putzen; in kleine Würfel schneiden.

2

In 2 EL Butter unter Rühren 2-3 Minuten andünsten , auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

3

Das Weißbrot reiben, mit der weichen Butter und den Eiern zu dem abgekühlten Gemüse geben und alles zu einem dicken Teig verarbeiten.

4

Die Schweinenetzstücke in kaltem Wasser säubern.

5

Die Haut von den Poulardenbrusthälften abziehen und das Geflügelfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

6

Eine Pfanne mit wenig geklärter Butter auspinseln, erhitzen und die Poulardenbrusthälften kurz darin von beiden Seiten angaren, ohne zu bräunen. Herausnehmen.

7

Die Poulardenbrusthälften wie folgt in den Gemüsemantel einhüllen: Ein Schweinenetz auf einem Tuch ausbreiten.

8

Ein Viertel der Gemüse-Teig-Masse 0,5 cm dick auf das Netz streichen. Die Fläche soll so lang und etwa dreimal so breit wie eine Poulardenbrusthälfte sein.

9

Die Poulardenbrusthälfte darauflegen und mit Hilfe des Tuches in das Schweinenetz einrollen .

10

Die übrige geklärte Butter in einem Bräter erhitzen und die Poulardenbrüste vorsichtig hineinlegen.

11

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 10 Minuten braten.

12

Danach vorsichtig wenden und 10 Minuten lang weiterbraten.

13

Herausnehmen, auf eine vorgewärmte Platte legen und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

14

Für die Soße die Morcheln aus dem Einweichwassernehmen und unter fließendem Wasser gründlich säubern.

15

Die Morcheln mit Küchenpapier trocken tupfen .

16

Das Einweichwasser der Morcheln durch ein Tuch oder durch Kaffeefilterpapier gießen.

17

Die Schalotten in 5 g Butter andünsten, die Morcheln dazugeben und mit dem Portwein ablöschen.

18

Das gefilterte Morchelwasser dazugeben.

19

So lange stark einkochen lassen, bis die Morcheln noch gerade eben bedeckt sind.

20

Eine Hälfte der Morcheln für die Garnitur beiseite legen, die andere Hälfte mit der Flüssigkeit in einen Mixer geben, pürieren.

21

Zurück in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die beiseite gelegten Morcheln kurz darin erwärmen.

22

Die Soße auf vorgewärmte Teller verteilen und die in Scheiben geschnittenen Poulardenbrüste darauf anrichten.

Mit den ganzen Morcheln und nach Belieben mit Kerbelblättchen garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Bandnudeln.