Provenzalische Lammkeule Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Provenzalische LammkeuleDurchschnittliche Bewertung: 5156

Provenzalische Lammkeule

Rezept: Provenzalische Lammkeule
1 Std.
Zubereitung
7 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 5 Portionen
1 Lammkeule etwa 1,5 kg, entbeint
Olivenöl bei Amazon bestellennatives Olivenöl extra, zum Bestreichen
Marinade
1 Flasche Rotwein
2 große Knoblauchzehen gehackt
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL natives Olivenöl extra
1 Handvoll Rosmarinzweig plus etwas mehr zum Garnieren
ein paar frische Thymianzweig plus etwas mehr zum Garnieren
Tapenade
250 g schwarze Oliven in Salzlake, gewaschen und entsteint
1 große Knoblauchzehe
2 EL Walnusskerne grob gehackt
4 in Öl eingelegte Sardellenfilets abgetropft
Olivenöl bei Amazon bestellen125 ml natives Olivenöl extra
Zitronensaft zum Abschmecken
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Lammfleisch auf ein Schneidebrett legen und die vom Knochen hinterlassene Tasche horizontal aufschneiden, sodass man die entbeinte Keule aufklappen kann. Das Fleisch mit den Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden marinieren, dabei regelmäßig wenden.

2

Den Holzkohlengrill vorheizen. Für die Tapenade Oliven, Knoblauch, Walnüsse und Sardellenfilets in der Küchenmaschine pürieren. Bei laufendem Motor das Olivenöl zugießen. Mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. In eine Schale füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und 2-3 lange Metallspieße hindurchstechen, damit es sich beim Grillen nicht aufwölbt. Von beiden Seiten mit etwas Tapenade bestreichen .

3

Den Grillrost mit Öl bestreichen . Das Lammfleisch etwa 10 cm über den Kohlen 5 Minuten grillen. Wenden und weitere 5 Minuten grillen. 2 weitere Male nach 5 Minuten wenden, dabei immer mit Tapenade bestreichen. Nach 20-25 Minuten ist das Fleisch servierfertig. Das Lamm vom Grill nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann in dünne Scheiben schneiden und mit Rosmarin- und Thymianzweigen garniert servieren.