Quarkknödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
QuarkknödelDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Quarkknödel

mit marinierten Zitrusfrüchten

Rezept: Quarkknödel
1 Min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
130 g Magerquark
20 g weiche Butter
2 EL. Zucker
Jetzt kaufen!10 g Puderzucker
110 g entrindetes, gemahlenes Schwarzbrot
Salz
1 TL Grieß
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitronen
Jetzt bei Amazon kaufen!60 g Dinkelmehl
1 Eiweiß
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Honig
2 Orangen
1 rosa Grapefruit
1 gelbe Grapefruit
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Quarkknödel Quark, Honig, Butter, Puderzucker, Weißbrotbrösel, 1 Prise Salz, Grieß, Zitronenschale, Mehl, Eiweiß sowie 2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer mit dem Handrührgerat gut verrühren. 45 Minuten zugedeckt im Kühlschrank quellen lassen.

2

Mit einem nassen Esslöffel Nocken abstechen und mit angefeuchteten Händen zu Knödeln formen. Reichlich Wasser mit 1 EL Zucker aufkochen und die Knödel hineingeben. Den Topf vom Herd ziehen und die Knödel etwa 6 bis 8 Minuten je nach Größe ziehen lassen.

3

Die Orangen und die Grapefruits mit einem Messer so scha le n, da ss die weiße Haut mit entfernt wird. Die Filets herausschneiden und aus dem restlichen Fruchtfleisch den Saft auspressen. Den Saft mit dem restlichen Zucker in einem Topf einkochen, bis er Blasen wirft. Die Zitrusfruchtfilets dazugeben, einmal durchschwenken und sofort anrichten. Die Knödel darauf setzen.

Zusätzlicher Tipp

Die Quarkknödel sollen eine lockere Konsistenz haben. Deshalb dürfen sie nicht länger ziehen als angegeben. Am besten am Anfang des Garprozesses eine Probe machen. Einen Knödel ziehen lassen. Ist er zu weich, noch etwas Grieß bzw. Mehl zum Teig geben. Ist er zu fest, noch etwas Quark unterrühren.