Radicchiokuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RadicchiokuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Radicchiokuchen

Radicchiokuchen
395
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Für den Teig:
250 g Mehl
1 TL Salz
125 g Butter
Öl für die Form
für den Belag:
400 g Radicchio (am besten die Sorte Tardivo)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
100 g gereifter Asiago-Käse (Kuhmilch-Hartkäse aus dem Veneto)
300 g Ricotta
2 Eier (Größe M)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig das Mehl mit dem Salz mischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit etwa 4 EL kaltem Wasser unter das Mehl kneten.

2

Teig zu einer Kugel formen, in ein Küchentuch gewickelt bei Zimmertemperatur ruhen lassen, bis die Füllung vorbereitet ist.

3

Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Für den Belag den Radicchio waschen, putzen und je nach Größe längs vierteln oder achteln. Radicchio in eine hitzebeständige Form legen, salzen, pfeffern und mit Öl beträufeln. Im Ofen (Mitte) etwa 15 Min. backen, bis die Blätter zusammenfallen, dabei einmal umrühren.

4

Den Radicchio aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Asiago von der Rinde befreien und fein reiben oder grob raspeln. Mit Ricotta und Eiern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Eine Tarteform (30 cm Durchmesser) mit etwas Öl ausstreichen. Den Teig noch einmal durchkneten und zu einer Kugel Formen. Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie rund in Größe der Form ausrollen und die Form mit dem Teig auskleiden. Dabei rundherum einen Rand hochziehen.

6

Den Radicchio auf dem Teigboden verteilen, Ricottacreme darüber löffeln. Den Kuchen im Ofen (Mitte) in etwa 40 Min. goldbraun backen. Die Torta schmeckt lauwarm am allerbesten.