Räucherfischsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RäucherfischsalatDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Räucherfischsalat

Räucherfischsalat
25 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Räucherfischsalat
150 g Möhren
80 g Zuckerschoten
150 g Salatgurke
30 g Schalotten
80 g Cocktailtomate
200 g Schillerlocke
200 g geräucherter Aal
200 g geräuchertes Makrelenfilet
Für die Vinaigrette:
120 ml Fischfond
80 ml Traubenkernöl
60 ml Schalottenessig
1 TL mittelscharfer Senf
Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 Msp. Zucker
1 EL gehackter Dill
Für die Käseschweinsöhrchen:
300 g fettarmer Blätterteig (TK)
1 Eigelb
1 EL edelsüßes Paprikapulver
80 g magerer Gratin-Käse
Außerdem:
einige Salatblatt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Käseschweinsöhrchen den Blätterteig nach Anweisung auftauen. Die Teigplatten auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen, mitdem verquirlten Eigelb bepinseln, gleichmäßig mit Paprikapulver besieben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Die Teigplatten von den Schmalseiten zweimal zur Mitte hin einschlagen und zusammenklappen. Die geformten Teigplatten in 5 mm dicke Streifen schneiden, diese auf ein Backblech legen, zu Öhrchen formen und im Kühlschrank 20 bis 25 Minuten ruhen lassen. Bei 220 °C im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen, nach der halben Zeit umdrehen. Die Öhrchen vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

2

Für den Salat die Möhren schälen, mit einem Kugelausstecher kleine Kugeln ausstechen und diese in kochendem Salzwasser 5 bis 6 Minuten blanchieren. Die Zuckerschoten putzen, schräg in etwa 1 cm breite Stücke schneiden und 4 Minuten blanchieren. Beide Gemüse in Eiswasser  abschrecken, abgießen und gut abtropfen lassen.

3

Aus der gewaschenen Salatgurke ebenfalls kleine Kugeln ausstechen. Schalotten schälen, in Scheiben schneiden. Cocktailtomaten waschen, Stielansatz entfernen und quer halbieren. Die Schillerlocken in 2 cm große Stücke schneiden. Den Aal häuten, Gräten entfernen, von der Makrele die Haut abziehen und beide Fische in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden.

4

Alle Zutaten für die Vinaigrette in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren. In einer separaten Schüssel Möhren- und Gurkenkugeln, Zuckerschoten, Schalotten sowie Cocktailtomaten mit der Vinaigrette übergießen, alles gut vermischen. Die geräucherten Fische vorsichtig unterheben.

5

Die Salatblätter auf Teller verteilen, den Fischsalat darauf anrichten und die Käseschweinsöhrchen separat dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Der Räucherfischsalat ist Kreation aus winterlichen Zutaten - ideal als leichtes vitaminreiches Abendessen.

Optisch reizvoll präsentiert sich der Räucherfischsalat mit verschiedenen Sorten Gemüse. Möhren und Gurken in kleinen Kugeln, die Zuckerschoten zu Rauten geschnitten. Nur kurz blanchiert, also durchaus noch bißfest, sind sie eine gute Ergänzung zum Fisch. Dazu passen knusprige kleine Schweinsöhrchen aus Blätterteig, hier einmal nicht süß, sondern pikant zubereitet - mit Paprika und Käse.

Das appetitliche, goldgelbe Aussehen und das besondere Raucharoma erhält der Fisch vor allem gegen Ende des Räucherprozesses, wenn das bis dahin brennende Räuchermaterial mit feuchten Spänen zugedeckt wird, so daß ein dichter schwelender Rauch entsteht.