Räucherforelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RäucherforelleDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Räucherforelle

mit Sahnemeerrettich und Knuspertoast

Räucherforelle
20 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Forellencreme
200 g heiß geräucherte Forelle
100 g Schmand oder saure Sahne
100 g Creme double
1 EL Sahnemeerrettich
1 Spritzer Zitronensaft
1 kleine Handvoll Dill gehackt (4 kleine Stängel zum Garnieren aufheben)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Außedem
8 Scheiben Weißbrot oder Graubrot
8 Scheiben kalt geräucherte Forelle
einige Handvoll Salatblatt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zutaten für die Creme im Mixer grob pürieren . Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. in Portionsförmchen füllen und jeweils mit 1 Stängel Dill garnieren.

2

Für die Knuspertoasts den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen und das Brot auf beiden Seiten leicht anrösten. Die Kruste abschneiden, die Brote auf ein Küchenbrett legen und zunächst waagrecht durchschneiden und danach diagonal halbieren. Die Dreiecke mit der ungetoasteten Seite nach oben auf einem Backblech verteilen und unter dem Backofengrill rösten, bis sie goldbraun und knusprig und am Rand leicht gewellt sind.

3

Die Förmchen mit der Forellencreme auf Tellern mit einigen Scheiben geräucherte Forelle sowie dem Toast anrichten, mit den Salatblättern garnieren und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Diese einfache Vorspeise ist ideal, wenn Sie Gäste erwarten. Die Forellencreme kann bereits am Vortag zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Knuspertoasts lassen sich einige Tage vorher herstellen und in einem luftdicht verschlossenen Behälter lagern. Wenn die Gäste kommen, müssen Sie sie nur noch anrichten und servieren.