Ragout vom Rinderherz Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ragout vom RinderherzDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Ragout vom Rinderherz

Rezept: Ragout vom Rinderherz
20 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
1 ½ kg Rinder- Herz
1 l Wasser
2 Bund Suppengrün
3 Zwiebeln
6 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
Jetzt hier kaufen!3 Gewürznelken
1 ½ TL Salz
5 EL Margarine
4 gestr. EL Mehl
50 g Senfgurke
1 Tasse Apfelmus
Ergänzung für jeweils 4 Portionen
1 Tasse Rotwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Rinderherz kalt abspülen und mit dem Wasser in einen Topf geben. Das Suppengrün waschen. putzen und grob zerschneiden. Die Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden. Das Suppengrün, die Zwiebelachtel, die Pfefferkörner, das Lorbeerblatt, die Gewürznelken und das Salz ebenfalls zum Rinderherz geben und dieses bei milder Hitze 80 Minuten kochen lassen.

2

Das Rinderherz aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen und in gleichgroße Würfel schneiden. Die Kochbrühe durchsieben. Die Margarine in einem genügend großen Topf erhitzen, das Mehl hineinstäuben und unter Rühren goldbraun anrösten. Die Fleischwürfel zugeben, kurz mitbraten und nach und nach mit der Kochbrühe aufgießen.

3

Die Senfgurke in gleichgroße Würfel schneiden und diese mit dem Apfelmus ins Ragout rühren. Das Ragout halbieren, einen Teil davon abkühlen lassen. Zum anderen Teil den Rotwein gießen und bei milder Hitze, ohne zu kochen, noch einmal gut erwärmen.

4

Das abgekühlte Ragout verpacken, beschriften und einfrieren. Lagerzeit: nicht länger als 3-4 Monate.

5

Das gefrorene Ragout so lange antauen, dass es sich gut aus der Verpackung löst, dann mit wenig Flüssigkeit bei milder Hitze zugedeckt erwärmen. Dem Ragout zuletzt ebenfalls 1 Tasse Rotwein beifügen und mit erhitzen, ohne zu kochen.

Zusätzlicher Tipp

Zum Herzragout schmecken Spätzle oder auch gekochte Teigwaren.