Ragout von dreierlei Fischfilets Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ragout von dreierlei FischfiletsDurchschnittliche Bewertung: 41519

Ragout von dreierlei Fischfilets

in Dijonsenf-Sauce

Rezept: Ragout von dreierlei Fischfilets
364
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
800 g Fischfilet (von Lengfisch, Catfish und Seeteufel)
1 Zitrone (den Saft)
Frühlingszwiebeln
150 g Zuckerschoten oder junge Erbsen
3 EL Butter oder Rapsöl
Jodsalz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 EL Mehl
400 ml Fischfond
100 ml Schlagsahne oder Sojasahne
frischer Estragon
3 TL Dijonsenf
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Fischfilet unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und kurz ziehen lassen.

2

Frühlingszwiebeln putzen, waschen, den weißen und hellen Teil fein hacken. Grüne Teile in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Zuckerschoten putzen. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zuckerschoten (oder Erbsen) darin andünsten. Mit 3 EL Wasser ablöschen und zugedeckt ca. 3 Minuten dünsten. Grüne Frühlingszwiebeln ca. 1 Minute mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Feingehackte Frühlingszwiebeln im übrigen Öl andünsten. Fischfilet zugeben und bei schwacher Hitze ca. 1 Minute dünsten. Mehl darüberstäuben und kurz anschwitzen. Mit Fond und Sahne ablöschen, würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca, 5 Minuten ziehen lassen.

4

Estragon grob hacken. Senf und Kräuter in den Fischfond einrühren, Gemüse zugeben und alles nochmals kurz erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Senf abschmecken. Dazu passen in Butter geschwenkte neue Kartoffeln.

Zusätzlicher Tipp

Extratipp
Die feinen Zuckerschoten werden samt Schale gegessen, beim Putzen nur Faden und Stielansatz entfernen.

Getränketipp
Kühler Weißwein (z. B. ein Sancerre).