Ratatouille aus dem Römertopf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ratatouille aus dem RömertopfDurchschnittliche Bewertung: 4.11529

Ratatouille aus dem Römertopf

Ratatouille aus dem Römertopf
230
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
350 g Aubergine (vorbereitet)
350 g Zucchini (vorbereitet)
500 g Tomaten (vorbereitet)
1 Zwiebel
1 EL Pflanzenöl
2 Knoblauchzehen
Rosmarin, Thymian
100 g schwarze Oliven
40 g Pinienkerne
1 Bund Zitronenmelisse
Pfeffer und Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Auberginen waschen, trockentupfen. Die Stengelansätze entfernen. Von den Zucchini die Enden abschneiden. Die Zucchini waschen, trockentupfen.

2

2 Tomaten waschen, halbieren und in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer sowie Rosmarin und Thymian bestreuen. Die restlichen Tomaten an der Oberseite einritzen, kurze Zeit in kochendes Wasser legen (nicht kochen lassen), in kaltem Wasser abschrecken und enthäuten. Die Stengelansätze herausschneiden und in kleine Würfel schneiden.

3

Die Zwiebeln abziehen, halbieren, in feine Würfel schneiden, in dem erhitzten Öl glasig dünsten lassen. Das Gemüse hinzufügen, kurz mitdünsten.

4

Die Knoblauchzehen abziehen, durch eine Knoblauchpresse drücken oder in feine Scheiben schneiden, mit wenig Salz bestreuen und mit der Messerklinge fein zerdrücken.

5

Das Gemüse mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Pfeffer kräftig würzen, in den Tontopf schichten, die Tomatenscheiben und Oliven einschichten. Alles mit den Pinienkernen bestreuen. Auf dem Rost im vorgeheizten Backofen (Strom: etwa 200/Gas: etwa 3) 35-40 Minuten schmoren lassen.

6

In der Zwischenzeit die Zitronenmelisse abspülen, trockentupfen. Die Blättchen von den Stengeln zupfen, unter das Gemüse mischen, mit einem Rest garnieren. Evtl. mit wenig Salz abschmecken.

Zusätzlicher Tipp

Tontöpfe 10-15 Minuten vor der Verwendung in kaltes Wasser legen. Da sie bei hohen Temperaturschwankungen zerspringen,  sollten Sie sie nur in den kalten Backofen schieben bzw. heiß auf ein Holzbrett stellen. Ebenso sollten Sie keine kalte Flüssigkeit in den heißen Topf gießen.