Ratatouillesalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RatatouillesalatDurchschnittliche Bewertung: 4.11526

Ratatouillesalat

Ratatouillesalat
330
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300 g Aubergine
300 g Zucchini
400 g rote, gelbe und grüne Paprika
300 g Tomaten
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
1 EL frisch gehackten Estragon
1 EL frisch gehackten Thymian
1 EL frisch gehacktes Basilikum
100 ml Weißwein
Meersalz
etwas Pfeffer aus der Mühle
10 EL Sherryessig
3 Zweige Basilikum Estragon und Thymian
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebel schälen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Auberginen und Zucchini putzen, waschen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

2

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, von den Kernen befreien und  in etwa 2 x 2 cm große Stücke schneiden.

Tomaten vom Stielansatz befreien, in kochendem Wasser überbrühen, in kaltem Wasser abschrecken, enthäuten, entkernen und ebenfalls in etwa

2 x 2 cm große Stücke schneiden.

3

Das Olivenöl in eine große Pfanne geben, erhitzen, die Zwiebel darin etwa 1 Minute anschwitzen, die Auberginen dazugeben und alles für weitere 3 Minuten braten.

4

Paprikastücke und den Knoblauch hinzugeben und das Ganze für  3 weitere Minuten unter Schwenken scharf anbraten. Die Zucchini und die Kräuter dazugeben und alles noch etwa 2 Minuten dünsten.

5

Das Gemüse mit Weißwein ablöschen. Die Tomatenwürfel dazugeben, das Ganze mit Meersalz und Pfeffer würzen und kalt stellen.

6

Den Sherryessig über das Gemüse geben. Alles mischen und in einer Salatschüssel oder auf Tellern anrichten. Die Kräuterzweige abbrausen, trockentupfen und den Ratatouillesalat damit garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Probieren Sie doch mal ein mit Ratatouillesalat gefülltes Brot. Dazu frisch gebackenes oder aufgebackenes Fladenbrot vierteln und zu Taschen aufschneiden. Jede Brottasche mit einem Viertel des Ratatouillesalates füllen und mit den Kräuterzweigen auf einem Teller anrichten. Das gefüllte Brot ist eine prima Beilage zu gegrilltem Fleisch. Verpackt in Klarsichtfolie oder in eine Kunststoffdose läßt es
sich auch gut zur Arbeit mitnehmen.

Getränketipp:
Zum knackig-frischen Ratatouillesalat servieren Sie am besten einen gut gekühlten, trockenen Chardonney.

Rezeptvariation:

  • Den Ratatouillesalat können Sie auch gut zusammen mit einem festen Ziegenfrischkäse servieren. Dazu etwa 220 g Ziegenkäse in  Würfel schneiden und unter den fertigen Salat heben.
  • Eine andere interessante Variante erhalten Sie, wenn Sie zusätzlich einige  schwarze oder grüne Oliven ohne Stein unter den fertigen Salat geben.