Rebhuhnpastete Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RebhuhnpasteteDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Rebhuhnpastete

Rebhuhnpastete
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Für diese Pastete am besten ein altes Rebhuhn nehmen, da dessen Fleisch einen echten, kräftigen Wildgeschmack hat. 

2

Rebhuhn in etwas Butter kurz anbraten und Fleisch ablösen. Mit Schweinefleisch und Schweineleber faschieren. 

3

Wacholderbeeren dazugeben (diese akzentuieren den Wildgeschmack). Dazu Armagnac, Salz, Pfeffer und etwas zerriebenen Thymian hinzufügen. Trüffelstücke darin verteilen. 

4

 Pastetentopf mit Speckstreifen auslegen, Fleischmasse hineingeben, Lorbeerblätter oben auflegen und wiederum mit Speckstreifen bedecken. 

5

Deckel auf den Topf setzen und Pastete im Wasserbad im nicht zu heißen Backrohr etwa 2 Stunden garen lassen.

 

Schlagwörter