Reh- oder Hirschrücken gebraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Reh- oder Hirschrücken gebratenDurchschnittliche Bewertung: 3.61516

Reh- oder Hirschrücken gebraten

Rezept: Reh- oder Hirschrücken gebraten
535
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
1 kg Rehrücken oder Hirschrücken gehäutet
Salz
Pfeffer
1 TL Wacholderbeere angedrückt
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
100 g fetter Speck in Scheiben
75 g Butter zerlassen
1 Möhre grob geschnitten
1 Zitronenscheibe
75 ml Rotwein
250 ml Brühe (Wild- oder Fleischbrühe)
Bratensauce
1 TL Johannisbeergelee
100 g Sahne
zerdrückte Wacholderbeere
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke oder Mehlbutter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 200 ºC vorheizen . Das Fleisch zu beiden Seiten des Rückgrats 1-2 cm tief einschneiden. Mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren einreiben, den Rücken mit einem Rosmarin- und einem Thymianzweig sowie den Speckscheiben belegen und mit Küchengarn binden. Einen Bräter mit den restlichen Speckscheiben auslegen, das Fleisch darauf legen, mit der Butter übergießen, Möhre und Zitronenscheibe einlegen, in den Ofen schieben und 20 Minuten braten.

2

Die Hitze auf etwa 160 ºC reduzieren. Etwas Rotwein und Brühe zugießen und weitere 30-40 Minuten braten, je nach Qualität des Fleisches. Während der Bratzeit bei Bedarf Rotwein und Brühe nachgießen und das Fleisch häufig mit der Bratensauce begießen. Das Fleisch herausnehmen, den Speck entfernen, warm stellen.

3

Für die Sauce den Bratensatz mit Brühe loskochen und in einen Saucentopf passieren. Das Johannisbeergelee und die Sahne einrühren. Geben Sie weitere angedrückte Wacholderbeeren dazu, wenn Sie eine Rahmsauce mit kräftigem Wacholdergeschmack wünschen. Die Sauce gut einkochen und abschmecken, nach Belieben mit Mehlbutter oder angerührter Speisestärke binden.

4

Die Rückenfilets beiderseits des Rückgrats im Ganzen ablösen und schräg in dicke Scheiben schneiden. Die unter dem Rücken liegenden kleinen Filets ebenfalls auslösen. Das Fleisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Das angerichtete Fleisch mit etwas Sauce begießen, die restliche Sauce separat servieren.

Zusätzlicher Tipp

Beilagen und Garnitur:

Spätzle, Kartoffelkroketten, Knödel. Rotkohl, Rosenkohl, glasierte Kastanien, gedünstete Pfifferlinge, gedünstete Äpfel, mit Preiselbeeren oder Orangenmarmelade gefüllt.