Rehkeule mit Bärlauchschupfnudeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rehkeule mit BärlauchschupfnudelnDurchschnittliche Bewertung: 4.11529

Rehkeule mit Bärlauchschupfnudeln

Rehkeule mit Bärlauchschupfnudeln
1 Std. 20 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für die Rehkeule
1 Rehkeule (ca. 1,7 kg; Knochen vom Metzger auslösen lassen)
2 Möhren
Sellerieknolle
Lauch
Salz
Pfeffer
8 Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner
1 EL Tomatenmark
200 ml Rotwein
500 ml Wildfond (Glas)
4 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
Preiselbeerkompott oder Holundergelee (nach Belieben)
Öl zum Braten
Für die Schupfnudeln
600 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Bund Bärlauch
75 g Mehl
2 Eigelbe
75 g Hartweizengrieß
Salz
Jetzt hier kaufen!Muskatnuss
1 EL Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Von der Rehkeule Sehnen und überschüssiges Fett entfernen und beiseitelegen. Möhren und Sellerie schälen und würfeln. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. 

2

Fleisch salzen und pfeffern und in einem großen Topf im heißen Öl anbraten, herausnehmen. Knochen und Sehnen, Möhren, Sellerie und Lauch dazugeben und anrösten. Wacholder und Pfeffer kurz mitrösten, Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls mitrösten, bis es leicht am Boden ansetzt. Alles mit Rotwein ablöschen und mit Wildfond aufgießen, Lorbeer dazugeben und den Fond auf die Hälfte einkochen. 

3

Den Ofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Kurz vor Ende des Einkochens noch Rosmarin und Thymian dazugeben. Anschließend die Sauce durch ein feines Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben Preiselbeerkompott oder Holundergelee hinzufügen. Das Rehfleisch in Teilstücke schneiden und in einem Bräter im Ofen braten - je nach Größe - zwischen 30 - 35 Minuten. 

4

Für die Schupfnudeln die geschälen Kartoffeln weich kochen. Inzwischen Bärlauch waschen, trockentupfen und fein hacken. Die abgekühlten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, Mehl, Eigelb, Grieß und Bärlauch dazugeben und alles gut verkneten, mit Salz und Muskat würzen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu kleinen Kugeln formen und mit der Handfläche zu kleinen Schupfnudeln "rollen". 

5

Die Schupfnudeln in kochendem Salzwasser garen. Sie sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Dann mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen und zum Anrichten in einer Pfanne mit zerlassener Butter schwenken, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben. Eventuell nochmals würzen. Die Rehstücke mit Sauce und Schupfnudeln anrichten.

Als Beilage passen dazu Wirsing oder Spitzkohl und jahreszeitliches Gemüse.