Rehmedaillons in Nussöl Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rehmedaillons in NussölDurchschnittliche Bewertung: 3.81524

Rehmedaillons in Nussöl

mit Feigen-Schalotten-Chutney

Rezept: Rehmedaillons in Nussöl
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
6 Rehrückenmedaillons (à 60 g; küchenfertig)
Butterschmalz
Szechuan-Pfeffer
Jetzt online kaufen!1 EL Walnussöl
2 Schalotten
1 TL Butter
1 Schuss Rotwein
70 ml Gemüsebrühe
3 Zweige Thymian
6 Feigen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 120°C (Umluft) vorheizen. Rehrückenmedaillons auf beiden Seiten mit Salz würzen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Medaillons darin auf beiden Seiten leicht braun anbraten. Medaillons mit Szechuanpfeffer bestreuen und in eine ofenfeste Form legen. Walnussöl über das Fleisch träufeln und die Form mit Alufolie verschließen. Rehmedaillons im Ofen 8 bis 12 Minuten rosa garen.

2

In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Brühe in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin andünsten. Mit Rotwein ablöschen und so viel Brühe dazugießen, dass die Schalotten gerade bedeckt sind. Thymianzweige waschen, trocken schütteln und zu den Schalotten geben. So lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit fast eingekocht ist.

3

Feigen schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Fruchtfleisch zu den Schalotten geben, untermischen und mit etwas Salz würzen. Die Feigen und Schalotten bei mittlerer Hitze zu einem Chutney einköcheln lassen. Den Thymian entfernen und das Chutney auf kleine Teller ver teilen. Die Medaillons halbieren und auf dem Chutney anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Frische Feigen passen einfach herrlich zu Wildgerichten. Wer keine Feigen mag, kann stattdessen auch Birnen oder Ananas verwenden.