Rehrücken Baden-Baden Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rehrücken Baden-BadenDurchschnittliche Bewertung: 4.21521

Rehrücken Baden-Baden

mit Morcheln

Rehrücken Baden-Baden
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
20 g getrocknete Morchel
150 g Butter
1 ½ kg Rehrücken
10 Wacholderbeeren
1 Zwiebel
1 Karotte
Salz
Pfeffer aus der Mühle
5 Scheiben Räucherspeck
250 ml Brühe
75 ml Kochsahne
2 EL Preiselbeeren eventuell auch Preiselbeersaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180 Grad ( (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform ausfetten. Für den Rehrücken die Morcheln waschen und in lauwarmem Wasser einweichen. Die Butter vorsichtig schmelzen lassen. Die Filets (an der Innenseite) leicht lösen, das Rückgrat fixieren (einen Spieß in das Knochenmark schieben, das verhindert ein Verlormen beim Garen). Die Wacholderbeeren leicht zerdrücken, die Zwiebel und Karotte schälen und in 1 cm große Stücke schneiden.

2

Den Rehrücken würzen, in den Bräter legen und mit etwas geschmolzener Butter einstreichen. Die Wacholderbeeren darauf verteilen. Das Fleisch mit den Speckscheiben belegen. Das Gemüse und die Morcheln mit dem Einweichwasser dazugeben und die Brühe angießen. In 60-70 Minuten den Rehrücken zartrosa braten lassen.

3

Nach der Hälfte der Bratzeit den Speck beiseite schieben und das Fleisch wenden. Den Rücken mehrmals mit der restlichen Butter begießen. Das Fleisch und die Morcheln herausnehmen und warm stellen. Die Sauce passieren, mit Sahne und Preiselbeeren abrunden, die Morcheln
dazugeben. Das Fleisch auslösen, portionieren und wieder zusammensetzen.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Rotkohl, Rosenkohl, Birnenhälften mit Preiselbeeren gefüllt, Spätzle und ein kräftiger Rotwein.

Schlagwörter