Reis-Gemüse-Salat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Reis-Gemüse-SalatDurchschnittliche Bewertung: 3.51520

Reis-Gemüse-Salat

Rezept: Reis-Gemüse-Salat
640
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.5 (20 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Den Reis in reichlich Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Anschließend durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abbrausen und sehr gut abtropfen lassen.

2

Die Karotten und die Zucchini putzen, waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen, trockenreiben, halbieren, entkernen und ebenfalls in etwa 1 x 1 cm große Stücke schneiden.

3

Die Frühlingszwiebel putzen, dann waschen, trockentupfen, der Länge nach halbieren und fein schneiden.

4

Das Eigelb zusammen mit dem Senf und dem Essig verrühren. Das Olivenöl nach und nach in einem dünnen Strahl mit den Quirlen eines Handrührgerätes darunterschlagen. Dann den Joghurt und die Frühlingszwiebel unter die Mayonnaise ziehen und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Die Gemüse je nach Sorte so lange in kochendem Wasser blanchieren, bis sie bissfest sind. Dann in eiskaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und in einem Tuch trockentupfen. Den Reis und die Gemüse in die Salatmayonnaise geben und das Ganze gut vermengen.

6

Die Blattpetersilie waschen, trockentupfen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Den Kopfsalat putzen. Die einzelnen Blätter waschen, gut trockentupfen und feste Blattrippen herausschneiden.

7

Die Blätter in einer Salatschüssel auslegen oder auf Tellern verteilen. Den Reissalat darauf anrichten. Die gehackte Petersilie und das Paprikapulver in feinen Linien daraufstreuen.

Zusätzlicher Tipp

Das Gemüse auf jeden Fall nach Sorten getrennt blanchieren. Je nach Festigkeit sind die Garzeiten nämlich sehr unterschiedlich. Die Zucchini sind innerhalb kürzester Zeit bissfest. Die Karotten brauchen die längste Zeit.

Getränketipp:
Sowohl zum pikanten Reissalat mit Gemüse als auch zum fruchtigen Reis-Obst-Salat (Rezeptvariation) passt am besten ein spritziger, kühler Weißherbst.

Rezeptvariation:
Den Reissalat kann man anstelle des Gemüses auch mit frischen Früchten zubereiten. Dazu verwendet man etwa 600 g frische, gemischte Früchte, wie z. B. Ananas, Bananen, Apfel, Pfirsich, Aprikose, Mandarine, Orange, Melone, Papaya oder Mango. Das Obst entsprechend vorbereiten, d.h. putzen, schälen, entkernen oder entsteinen und klein schneiden. Das Ganze zusammen mit etwa 200 g ungewürzter Mayonnaise (eventuell ein Fertigprodukt) und etwa 100 g Joghurt anmachen. Den Salat mit Salz, Pfeffer und etwas Currypulver pikant abschmecken, anrichten und mit etwa 3 EL gehobelten, gerösteten Mandeln verzieren.