Reissalat mit Huhn und Sprossen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Reissalat mit Huhn und SprossenDurchschnittliche Bewertung: 3156

Reissalat mit Huhn und Sprossen

Reissalat mit Huhn und Sprossen
2 h. 5 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 10 Portionen
1 Hähnchen von etwa 1,3 kg
150 g Knollensellerie
1 Petersilienwurzel
1 Möhre
1 Stange Lauch (Porree)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Jetzt hier kaufen!2 Gewürznelken
1 Zweig frischer Thymian
4 weiße Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
Salz
500 g Natur-Langkornreis
2 l Wasser
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
2 Bund Frühlingszwiebeln
2 Salatgurken (ewtwa 700 g)
1 Bund Petersilie
3 Tassen gekeimte Mungobohnensprossen
1 Zitrone
Kräutersalz
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL kaltgepresstes Olivenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Huhn oder Hähnchen innen und außen kalt abspülen und abtropfen lassen. Das Huhn in einen Topf legen, der so groß sein muß, daß es mit den Gemüsen darin Platz hat, ohne zu »schwimmen«. Soviel kaltes Wasser dazugießen, daß es gerade davon bedeckt ist, und bei mittlerer Hitze langsam zum Sieden bringen. Sobald sich kleine Bläschen zeigen, die Temperatur reduzieren. Das Huhn muß jetzt knapp unter dem Siedepunkt garziehen, damit das Fleisch zart und saftig bleibt. Decken Sie den Topf nur halb zu, und prüfen Sie immer wieder, ob das Fleisch wirklich nur siedet. Gegebenenfalls
heißes Wasser nachgießen: das Huhn soll immer gerade davon bedeckt sein. Das Huhn 30 Minuten garen.

2

Inzwischen den Sellerie, die Petersilienwurzel und die Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und die Stange quer halbieren. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel ebenfalls halbieren und mit den Gewürznelken spicken. Den Thymian kalt abspülen. Alle Gemüse, die Zwiebel, den Knoblauch, den Thymianzweig, die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt zum Huhn geben. Die Temperatur jetzt wieder höher
schalten, bis die Brühe erneut zu sieden beginnt. Die Brühe salzen. Das Huhn weitere 60 Minuten garziehen lassen.

3

Inzwischen den Reis mit dem Wasser und der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und dann zugedeckt bei schwächster Hitze in etwa 50 - 60 Minuten ausquellen lassen. Den Reis in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.

4

Das Huhn aus der Brühe nehmen, tranchieren, häuten, entbeinen und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Dabei Fett und Sehnen entfernen.
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trockenschwenken und mit etwa zwei Drittel ihres Grüns in dünne Ringe schneiden. Die Salatgurken schälen, einmal quer und einmal längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Die Gurken dann in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, die Blättchen abzupfen, trockentupfen und feinhacken. Die gekeimten Bohnen gründlich kalt abspülen.

5

Die Brühe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen, die Gemüse dabei etwas ausdrücken und dann wegwerfen. 3/8 I Brühe abmessen und zum Kochen bringen. Die Bohnenkeime darin 3 Minuten blanchieren (wie alle anderen Bohnensorten dürfen auch Mungobohnen nicht roh gegessen werden, da sie ein natürliches Gift enthalten, das erst beim Garen unschädlich wird). Die Zitrone auspressen.

6

Das Hühnerfleisch und die Mungobohnen einschließlich der Brühe zum abgekühlten Reis geben. Die Zwiebelringe, die Gurkenwürfel und die Petersilie dazufügen. Den Zitronensaft mit dem Kräutersalz verrühren, bis sich das Salz gelöst hat, das Olivenöl unterschlagen. Die Sauce über den Salat geben und alles mischen.