Reissalat mit Lobster Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Reissalat mit LobsterDurchschnittliche Bewertung: 4.11530

Reissalat mit Lobster

Reissalat mit Lobster
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 gekochte Langustenschwänze (je etwa 150 g)
15 g Butter
frischer, grob gemahlener schwarzer Pfeffer
Für den Reissalat:
250 g Langkornreis
Salz
60 g Möhren
300 g Tomaten
60 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
10 g frische Ingwerwurzel
1 EL Pflanzenöl
2 EL gehackte Kräuter
2 hartgekochte, feingehackte Eier
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Für die Currysauce:
1 Ei
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
Hier kaufen!Weißweinessig
175 ml Pflanzenöl
Hier kaufen!10 g in Sirup eingelegter Ingwer
Currypulver
60 ml Sahne halbsteif geschlagen
1 Spritzer Limettensaft
Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
Für das Salatbouquet:
einige Salatblatt nach Belieben
Hier kaufen!1 EL Weißweinessig
1 TL Zitronensaft
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 Msp. Dijonsenf
3 EL Pflanzenöl
Außerdem:
4 Timbalförmchen von 200 ml Inhalt
Öl zum Auspinseln der Förmchen
Schnittlauch, Dill und Pimpinelle zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Reis für den Salat in leicht gesalzenem Wasser etwa 20 Minuten kochen, dann abgießen und gut abtropfen lassen. Die Möhre schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Tomaten blanchieren, häuten, dann Stielansatz und Samen entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Den Reis für den Salat in leicht gesalzenem Wasser etwa 20 Minuten kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken.

2

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin hell anschwitzen. Die Möhre 3 bis 4 Minuten, dann die Tomaten, den Ingwer und die Chilistreifen 2 Minuten mitschwitzen. Mit dem Reis, dem Gemüse, den Kräutern (etwa Pimpinelle, Petersilie und Schnittlauch) sowie den Eiern in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Timbalförmchen mit dem Öl ausstreichen, den Reis hineindrücken und abkühlen lassen.

3

Für die Currysauce zunächst eine Mayonnaise zubereiten; dabei darauf achten, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. Das Ei im Mixer verquirlen, Salz, Pfeffer und Essig zufügen und alles auf niedrigster Stufe vermischen. Das Öl durch die Öffnung des Mixerdeckels in kräftigem Strahl zugießen und untermischen. Dann 100 g Mayonnaise abnehmen. Den Rest kühl stellen und anderweitig verwenden. Den Ingwer sehr fein hacken, mit der Mayonnaise und dem Curry verrühren, dann die Sahne unterheben und die Sauce mit dem
Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen.

4

Die Salatblätter (besonders gut passen gebleichter Löwenzahn, Radicchio di Trevisiano und Rucola) für das Bouquet putzen, nach Belieben in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und gut abtropfen lassen. Essig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Senf und Öl in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen verrühren.

5

Die Langustenschwänze längs halbieren. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Langusten zuerst mit der Schnittfläche nach unten, dann auf der Schalenseite kurz darin braten.

6

Die Reissalatportionen auf Teller stürzen und jeweils mit Currysauce umgießen. Je eine gebratene Langustenhälfte auflegen und mit grobgemahlenem Pfeffer bestreuen. Den Salat daneben anrichten und die Blätter mit der Vinaigrette beträufeln. Mit den Kräutern garniert servieren.

Zusätzlicher Tipp

Hinter dem Gericht verbirgt sich ausnahmsweise nicht Hummer, sondern gebratene Languste.  Langusten und Hummer werden im Englischen gleichermaßen als »lobster« bezeichnet. Will man die beiden Krustentiere deutlich unterscheiden, muss man die Languste »spiny lobster« oder »rock lobster« nennen. Langustenfleisch mit Reis und Currysauce. Die Engländer würden sagen: »a Starter with a twist«, was soviel heißt wie »eine Vorspeise mit Pfiff«. Gekochte Scampi oder Riesengarnelenschwänze sind gute Alternativen.