Remoulade – smarter (Grundrezept) Rezept | EAT SMARTER
2
Drucken
2
Remoulade – smarterDurchschnittliche Bewertung: 3.71527
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Remoulade – smarter

(Grundrezept)

Rezept: Remoulade – smarter

Remoulade – smarter - Der Saucenklassiker auf die leichte Art: mit viel Joghurt und Kräutern

76
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
1 Ei
1 Schalotte
1 Gewürzgurke (ca. 40 g)
½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Dill
100 g Salatcreme
150 g Joghurt (1,5 % Fett)
1 TL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Eierstecher, 1 kleiner Topf, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 eventuell Eierschneider, 1 Teesieb, 1 Schüssel, 1 Teelöffel, 1 großes Messer

Zubereitungsschritte

Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 1
1
Das Ei anstechen und in einem kleinen Topf mit Wasser bedeckt in 10 Minuten hartkochen. Unter fließendem kaltem Wasser abschrecken, in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 2
2
Inzwischen Schalotte schälen und fein würfeln. In ein Teesieb geben, kurz mit kochendem Wasser überbrühen und abtropfen lassen.
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 3
3
Gewürzgurke sehr fein würfeln. Petersilie, Schnittlauch und Dill waschen und trockenschütteln.
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 4
4
Schnittlauch in Röllchen schneiden. Petersilienblätter bzw. Dillfähnchen abzupfen und mit einem großen Messer fein hacken.
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 5
5
In einer Schüssel Salatcreme, Joghurt und Senf verrühren. Schalotten, Kräuter und Gurkenwürfel unterheben.
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 6
6
Das Ei pellen und sehr klein würfeln. Dafür das Ei zunächst in Scheiben schneiden. Dann das Ei drehen und längs in Scheiben schneiden. Zum Schluss das Ei so drehen, dass der letzte Schnitt die Eistreifen in Würfel teilt. (Das funktioniert auch sehr gut mit einem Eierschneider.)
Remoulade – smarter: Zubereitungsschritt 7
7
Eiwürfel vorsichtig unter die Remoulade heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusätzlicher Tipp

Durch das Überbrühen wird die Schalotte leichter verdaulich, bleibt aber knackig.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Wir empfehlen, die Remoulade immer wieder frisch zu machen und höchstens 1-2 Tage im Kühlschrank aufzubewahren.