Rhabarber-Bienenstich Rezept | EAT SMARTER
2
Drucken
2
Rhabarber-BienenstichDurchschnittliche Bewertung: 3.81539

Rhabarber-Bienenstich

Rhabarber-Bienenstich
493
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
4 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (39 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stücke
Für den Teig
400 g Mehl
½ Päckchen Trockenhefe
160 ml lauwarme Milch
75 g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
50 g Zucker
Für Füllung und Belag
700 g Rhabarber
150 g Zucker
3 EL Honig
Jetzt kaufen!200 g Mandelblättchen
350 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver für 500 ml Flüssigkeit
500 ml Milch
Hier kaufen!3 Blätter weiße Gelatine
2 Päckchen Vanillezucker
Außerdem
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe, Milch, Butter, Salz, Ei und Zucker zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

2

Den Rhabarber putzen, waschen, schräg in schmale Stücke schneiden und trockentupfen. Den Honig, 100 g Zucker und 100 ml Sahne aufkochen und die Mandelblättchen unterrühren. Die Masse etwas abkühlen lassen.

3

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

4

Den Teig nochmals gut durchkneten, auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen.

5

Auf eine Teighälfte den Rhabarber legen, die andere Hälfte mit der Mandelmasse bestreichen. Die beiden Hälften mit Hilfe von Alufolie trennen. Weitere 15 Minuten gehen lassen. im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

6

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Vanillepudding mit der Milch und dem restlichen Zucker nach Packungsanweisung zubereiten. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und kalt stellen. Die übrige Sahne und Vanillezucker steif schlagen und unter den abgekühlten Pudding heben.

7

Die Mandelteighälfte in 12 gleich große Stücke teilen. Um die Rhabarberhälfte einen Backrahmen setzen, die Vanillecreme daraufstreichen, Mandelstücke nebeneinander darauflegen und noch für ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Puderzucker bestaubt servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Stärke ist bei diesem Rezept nicht nötig. Wir haben es angepasst. Danke für den Hinweis.