Rhabarber-Erdbeer-Tarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rhabarber-Erdbeer-TarteDurchschnittliche Bewertung: 3158

Rhabarber-Erdbeer-Tarte

Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Tarte
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 8 Portionen (8-10 Personen)
Für den Teig
200 g Weizenmehl (zzgl. etwas zum Ausrollen)
1 EL extrafeiner Zucker
100 g kalte Butter (zzgl. etwas zum Einfetten)
100 g Quark oder Skyr
Für den Belag
450 g Rhabarber
40 g Zucker
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote
1 Angelikastängel
Zum Anrichten
500 g Erdbeeren
200 g Crème fraîche
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen, Butter würfeln und mit den Fingerspitzen unter das Mehl reiben, bis sich Krümel bilden. In die Mitte eine Mulde drücken, Quark oder Skyr einfüllen und nach und nach mit der Mehl-Butter-Mischung zu einem weichen Teig verarbeiten.

2

Der Teig sollte nicht mehr kleben. Dann in Küchenfolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Inzwischen den Ofen auf 180° vorheizen, eine Tarteform (Durchmesser 28 Zentimeter) einbuttern. Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig dünn ausrollen und die Form damit auslegen. Den überstehenden Teig abtrennen.

3

Anschließend den Teig mit Backpapier und -erbsen auslegen und 15 Minuten blind backen. Dann Papier und Erbsen entfernen und den Teig in 15-20 Minuten hellbraun und knusprig backen. Auf einem Drahtgitter auskühlen lassen.

4

In der Zwischenzeit Rhabarber und Angelika in 1 Zentimeter große Stücke schneiden und mit dem Zucker in einen Topf geben. Vanilleschote längs halbieren, auskratzen, das Mark dazugeben und einmal aufkochen lassen. Dann abgedeckt bei niedriger Hitze 20 Minuten köcheln lassen, ohne umzurühren.

5

Abkühlen lassen und anschließend die Füllung auf dem Teig verstreichen. Die Erdbeeren halbieren, auf der Rhabarbermasse anrichten und mit Crème fraîche servieren.