Rhabarber-Marmeladen-Tarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rhabarber-Marmeladen-TarteDurchschnittliche Bewertung: 41529

Rhabarber-Marmeladen-Tarte

Rhabarber-Marmeladen-Tarte
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
15 g Butter
225 g süßer Mürbeteig
450 g Rhabarber
2 EL extrafeiner Zucker
4 EL grobstückige Marmelade
1 EL Whisky
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 190° C vorheizen und die Tarteform bzw. die Tarteförmchen mit Butter einfetten.

2

Den Teig zu einem 6 mm dicken Fladen ausrollen (er sollte etwas größer als die gewählte Tarteform sein), in die Form legen und am Rand vorsichtig andrücken. Den Boden des Teiges mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Pergamentpapier abdecken und das Pergamentpapier dabei mit ein paar Backbohnen beschweren. Den Teig im vorgeheizten Ofen 15 Minuten blindbacken und anschließend herausnehmen. Etwas abkühlen lassen und die Temperatur des Ofens auf 230°C erhöhen.

3

In der Zwischenzeit den Rhabarber in 5 cm große Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben. Auf kleiner Flamme 5-7 Minuten sachte köcheln lassen und den Topf dabei von Zeit zu Zeit im Kreis schwenken, bis der Rhabarber zwar Saft lässt, aber noch nicht verkocht ist. Anschließend durchpassieren, den Saft aufbewahren und den Rhabarber abkühlen lassen.

4

Boden und Rand des Teiges mit 2 El der Marmelade bestreichen (dies geht am besten mit Hilfe eines Teigpinsels) und die Rhabarberstücke aufrecht in die Form stellen. Dabei darauf achten, dass die einzelnen Stücke möglichst dicht beisammen stehen. Anschließend die oberen Enden des Rhabarbers mit der Butter
bestreichen, mit Pergamentpapier abdecken und den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

5

Für die Glasur den aufgefangenen Rhabarbersaft bei hoher Hitze in einem kleinen Topf erwärmen und auf 1 TL reduzieren. Die restliche Marmelade und den Whisky dazugeben und unter ständigem Rühren etwa auf die Hälfe einkochen lassen. Danach die Glasur mit Hilfe eines Teigpinsels auf den Rhabarber streichen und den Kuchen vor dem Servieren nochmals etwas abkühlen lassen.