Rhabarberkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RhabarberkuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.81530

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen
45 min.
Zubereitung
2 h. 25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Tarte, 15 cm Durchmesser
Für den Teig
150 g Mehl
50 g Zucker
2 Eigelbe
80 g kalte Butter
Für den Belag
250 g Rhabarber
1 Ei
1 Eigelb
1 P. Vanillezucker
150 g Quark
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Mehl mit dem Zucker mischen und auf eine Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde eindrücken, die Eigelbe hineingeben und die kalte Butter in Stücken außen herum häufen. Mit einem großen Messer die Zutaten durchhacken bis Brösel entstehen. Anschließend alle Zutaten rasch mit beiden Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.
2
Nach der Kühlzeit den Teig zu einem Kreis von ca. 20 cm Durchmessern ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Tarteform legen. Den Rand festdrücken und nochmals 20 Minuten kühl stellen.
3
Währenddessen den Rhabarber putzen, waschen und schälen. Die Stangen halbieren und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
4
Das Ei mit dem Eigelb und dem Zucker verschlagen und den Quark unterheben. Die Quarkmasse auf dem Teigboden verstreichen und mit den Rhabarberstücken belegen.
5
Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 20-30 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe durchführen.
6
Herausnehmen, reichlich mit Puderzucker bestauben und auskühlen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Stäbchenprobe: Mit einem Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig kleben und fühlt sich das Stäbchen trocken an, ist der Kuchen fertig, falls nicht, noch einige Minuten weiter backen.