Rhabarberkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RhabarberkuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Rhabarberkuchen

mit Hefeteig

Rhabarberkuchen
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
Für den Teig
400 g Mehl
125 ml Milch
1 Würfel Hefe
100 g Zucker
150 g Margarine
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitronen
Für den Belag
120 g Zwieback
75 g Butter
3 Päckchen Vanillezucker
Jetzt kaufen!100 g Mandelblättchen
1 kg junger Rhabarber
4 Eier
200 g Crème fraîche
200 g Sahne
200 g Zucker
Für das Blech
Backpapier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Aus Mehl, Milch, Hefe, Zucker, Fett, der Prise Salz und der Zitronenschale einen Hefeteig zubereiten.

2

Inzwischen für den Belag den Zwieback in einen Gefrierbeutel legen und mit der Kuchenrolle fein zerkrümeln. Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Zwiebackbrösel darin hellbraun anrösten. Die Brösel etwas abkühlen lassen und Vanillezucker und Mandelblättchen untermischen.

3

Vom Rhabarber die Enden abschneiden, eventuell die Fäden abziehen. Die Stangen in 2 cm große Stücke schneiden.

4

Eier in eine Schüssel schlagen. Crème fraîche, Sahne und Zucker hinzufügen und alles verquirlen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) vorheizen.

5

Den zweimal gegangenen Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und auf die Größe des Bleches ausrollen. Das Blech mit dem Backpapier auslegen, den Teig darauf legen und die Ränder gut hochdrücken. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen.

6

Auf den Teig zuerst das Zwiebackgemisch und dann den Rhabarber verteilen. Den Eierguss darübergießen. Im Backofen in etwa 1 Stunde backen. Den Kuchen nach Belieben mit etwas Zucker bestreuen.