Rheinischer Rinderschmorbraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rheinischer RinderschmorbratenDurchschnittliche Bewertung: 41519

Rheinischer Rinderschmorbraten

Rheinischer Rinderschmorbraten
20 min.
Zubereitung
3 d. 1 Std. 20 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
1 kg Rinderbraten
Beize
250 ml Essig
250 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
Hier kaufen!1 TL Nelke
1 TL Wacholderbeere
1 EL Salz
1 Bund Suppengrün
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Butterschmalz
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Stück Lauch
1 Schuss Rotwein
250 ml Bratensauce
Hier kaufen!50 g eingeweichte Rosinen
50 g Honigkuchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Rinderbraten unter fließendem Wasser abwaschen, trockentupfen und in ein Steingutgefäß legen.

2

Für die Beize den Essig mit dem Wasser vermischen, das Lorbeerblatt, die Pfefferkörner, die Senfkörner, die Nelken, die Wacholderbeeren und das Salz dazugeben.

3

Das Suppengrün kleinschneiden und ebenfalls in die Beize geben.

4

Die Beize über das Fleisch gießen - es muss vollständig bedeckt sein - und an einem kühlen Ort zugedeckt 3 Tage beizen.

5

Das gebeizte Fleisch herausnehmen, trockentupfen, salzen und pfeffern.

6

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum Farbe nehmen lassen.

7

Das Fleisch in ein Mikrowellengeschirr geben und das in kleine Würfel geschnittene Gemüse mit dazugeben.

8

Mit einem Schuss Rotwein angießen, mit Bratensauce und einer Tasse abgeseihter Beize auffüllen.

9

Nun das Mikrowellengeschirr verschließen und bei 75% Leistung 47,5 Minuten garen.

10

Das Fleisch herausnehmen und den Braten ruhen lassen, während man die Sauce mit dem Pürierstab püriert.

11

Die Sauce nochmals in ein Mikrowellengeschirr geben, die eingeweichten Rosinen und den zerbröselten Honigkuchen unter die Sauce mischen.

12

Das Mikrowellengeschirr verschließen und bei 100% Leistung nochmal 9 Minuten garen.

13

Die Sauce nochmals kräftig abschmecken, das in Scheiben geschnittene Fleisch in die Sauce legen, erhitzen und anschließend servieren.