Ricottapizza mit Kartoffelcreme und Orangen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ricottapizza mit Kartoffelcreme und OrangenDurchschnittliche Bewertung: 3.81521

Ricottapizza mit Kartoffelcreme und Orangen

Ricottapizza mit Kartoffelcreme und Orangen
35 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (21 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig Ricotta mit Milch, Olivenöl und 1 Prise Salz glatt rühren. Mehl und Backpulver dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig, noch etwas Milch oder Mehl hinzufügen. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, mit Frischhaltefolie abdecken und 10 Minuten ruhen lassen.

2

Für den Belag die Kartoffel schälen, in Salzwasser gar kochen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Knoblauch schälen, den Thymian waschen und trocken schütteln. Beides mit der Milch aufkochen. Die Milch durch ein Sieb gießen und zu der heißen Kartoffelmasse geben. Alles zu einer glatten Creme verrühren.

3

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Den Speck in einer Pfanne in etwas Olivenöl knusprig braten. Den Speck in ein Sieb abgießen, das Specköl dabei auffangen und unter die Kartoffelcreme rühren. Falls nötig, mit Salz abschmecken.

4

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu 2 runden Pizzen (ca. 20 cm Durchmesser) ausrollen, dabei einen Rand stehen lassen. Die Pizzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

5

Den Teig mit der Kartoffelcreme bestreichen und mit dem geschroteten Pfeffer bestreuen. Im Ofen auf der unteren Schiene 10 Minuten backen, bis die Unterseite der Pizzen hellbraun ist. Die Pizzen eventuell mit Alufolie abdecken. Die Orangen so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird. Die Fruchtfilets herausschneiden. Die Pizzen aus dem Ofen nehmen und sofort mit den Orangen belegen, sodass sie durch die Resthitze der Pizza noch erwärmt werden. Den Speck darüberstreuen und die Pizzen sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Besonders gut schmeckt die Pizza, wenn Sie Blutorangen verwenden. Die aromatischen Zitrusfrüchte gibt es hauptsächlich von Dezember bis Anfang März.