Rinderbraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RinderbratenDurchschnittliche Bewertung: 51520

Rinderbraten

Rinderbraten
1 Std.
Zubereitung
4 h. 10 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1

Zum Rinderbraten nehme man gut abgehangenes Mastochsenfleisch, das leicht mit Fett durchzogen ist. Je größer das Fleischstück ist, desto saftiger wird der Braten.

2

Stücke unter ca. 1000 g soll man schmoren, da sie beim Braten zu leicht trocken werden. Bratenfleisch immer gut und rasch in sehr heißem Fett auf allen Seiten anbraten, damit sich die Poren sofort schließen und kein Saft mehr austreten kann.

3

Dabei immer wieder mit Eigensatt begießen bzw. nach Bedarf auch immer wieder wenig Flüssigkeit zugießen. Mageres Fleisch wird vor dem Braten gespickt (dann nur auf der Unterseite anbraten!).

4

Bei je 10 Minuten pro 1 Zentimeter Höhe des Fleisches wird das Fleisch ganz durchgebraten (bei festem Druck mit dem Finger gibt das Fleisch nicht mehr nach) . Bei je 5 Minuten pro 1 Zentimeter Höhe bleibt das Fleisch innen leicht rosa. Der Druck mit dem Finger gibt noch leicht nach.

5

Die Bratpfanne immer möglichst hoch in die Bratröhre schieben. Jeder Braten soll aus der Flüssigkeit genommen noch 10 Minuten im heißen Ofen überbacken werden. Dann vor dem Aufschneiden 1/4 Stunde im Warmen rasten lassen, damit sich der Saft "setzen" kann. Immer quer zur Faser aufschneiden.

6

Das Fleisch salzen, pfeffern und in heißem Fett 5 Minuten von allen Seiten rasch anbraten, auch die Knochen mitbraten. In den vorgeheizten Ofen stellen und etwa 2 Stunden langsam bei 200 Grad braten, dabei wiederholt mit Eigensatt übergießen.

7

Sollte die Flüssigkeit verdunsten, etwas heiße Fleischbrühe nachgießen, aber nie zuviel. Zwiebel grob hacken, auch das Suppengrün kleinhacken und nach 30 Minuten Bratzeit zum Braten geben und mitbraten.

8

Das gare Fleisch herausnehmen und warm stellen, damit der Saft sich setzen kann. Zum Bratfond inzwischen etwas Fleischbrühe gießen, aufkochen und durch ein Sieb gießen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glattrühren, beigeben und einmal aufkochen lassen.

9

Vom Feuer nehmen und die Sahne dazurühren. Aufs neue erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Getrennt zum aufgeschnittenen Braten servieren bzw. etwas vom Saft über die angerichteten Fleischtranchen gießen. Rest extra reichen.