Rindercurry mit Kartoffeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rindercurry mit KartoffelnDurchschnittliche Bewertung: 3.91519

Rindercurry mit Kartoffeln

Rezept: Rindercurry mit Kartoffeln
1 Std. 25 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
3 mittlere bis große Kartoffeln gegart vom Vortag
600 g Rindfleisch mager
Erdnussöl bei Amazon kaufen4 EL Erdnussöl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen fein gewürfelt
2 getrocknete Chilischoten
Hier kaufen!3 cm Ingwer fein gewürfelt
1 TL Salz
Koriander jetzt bei Amazon kaufen2 TL gemahlener Koriander
Kreuzkümmel online bestellen1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Jetzt online kaufen1 TL gemahlener Kurkuma
1 TL Pfeffer
2 EL Tomatenmark
300 ml Fleischbrühe
2 TL Garam Masala
1 Zitrone ausgepresst
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Rindfleisch in kleine Würfel von ca. 2 cm schneiden, in einen tiefen Teller geben und mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Salz über das Fleisch verteilen. Die getrockneten Chillies im Mörser zerkleinern, zum Fleisch geben, gut mischen und ca. 30 Min. marinieren lassen.
2
Die Zwiebel abziehen und würfeln. Knoblauch und Ingwer zugeben, untermengen In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel, Ingwer-Knoblauchmischung darin unter Rühren ca. 5 Minuten andünsten, bis sie richtig weich aber nicht braun sind. Die Hitze reduzieren und alle Gewürze, außer dam Garam Masala zugegeben. Für 2-3 Minuten unter Rühren anrösten. Sollten die Zwiebeln zu trocken sein, kann etwas Öl hinzugefügt werden. Wenn die Zwiebeln die Gewürze richtig aufgenommen haben die Hitze wieder etwas erhöhen das Fleisch mit der Marinade auf einmal zugeben. Fleisch sorgfältig umrühren, damit es überall mit Gewürzen bedeckt ist. Halb zugedeckt 5-10 Minuten köcheln lassen (nicht braten!). In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
3
Danach das Tomatenmark zugeben und mit Fleischbrühe aufgießen. Das Curry bei niedriger Temperatur ca. 40 Minuten kochen, bis das Fleisch weich ist. Das Garam masala und die Kartoffeln einrühren und den Curry nochmals vorsichtig für ca. 10 Minuten weiterkochen, bis die Sauce schön dickflüssig ist, abschmecken und in Schälchen füllen. Mit Teigfladen servieren.