Rinderfilet im Blätterteig Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderfilet im BlätterteigDurchschnittliche Bewertung: 4.11523

Rinderfilet im Blätterteig

Rinderfilet im Blätterteig
45 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
300 g Blätterteig (Kühltheke)
1 Schalotte
250 g Champignons
2 EL Butter
4 cl Madeira
3 EL Schlagsahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL fein gehackte Petersilie
800 g Rinderfilet vom Mittelstück
2 EL Pflanzenöl
100 g Gänseleberpastete
2 Eigelbe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Blätterteig ausrollen und Raumtemperatur annehmen lassen. Die Schalotte schälen und fein hacken. Die Champignons gründlich putzen und ebenfalls fein hacken. Die Schalottenwürfel in heißer Butter glasig anschwitzen, die Champignons hinein geben und mitbraten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist, dann Madeira und Sahne einrühren und bei starker Hitze verdampfen lassen. Die Pilzmasse mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie untermischen und das Ganze abkühlen lassen.

2

Das Filet waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl erhitzen und das Filet bei starker Hitze von allen Seiten anbraten, dann herausnehmen und kurz ruhen lassen.

3

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Vom Blätterteig seitlich einige dünne Streifen zum Verzieren abschneiden. Auf die Mitte das Blätterteigs etwa 1/4 der Pilzmasse geben. Eine Seite des Filets mit etwas Gänseleberpastete bestreichen und mit dieser Seite auf die Pilze legen. Das Fleisch mit der restlichen Pastete einstreichen und darauf die restliche Pilmasse verteilen. Den Teig darüber klappen und das Fleisch eng im Teig einschlagen, die Ränder und Seiten dabei gut zusammendrücken. Mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Eigelbe mit 1 EL Wasser verquirlen, den Blätterteig damit bepinseln und nach Belieben die Teigstreifen gitterartig darauflegen. Diese ebenfalls mit Eigelb bepinseln und das Filet im Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen. In Scheiben geschnitten servieren.