Rinderfilet in schwarzer Bohnensauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderfilet in schwarzer BohnensauceDurchschnittliche Bewertung: 5157

Rinderfilet in schwarzer Bohnensauce

Rezept: Rinderfilet in schwarzer Bohnensauce
30 min.
Zubereitung
2 h. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1

Die Rinderfilets waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und in eine Schüssel geben. Die Pilze in viel warmem Wasser einweichen.

2

Für die Marinade die Bohnenpaste mit der Sojasauce, der Fleischbrühe, dem Zucker, der Speisestärke und dem Chiliöl verrühren. Die Knoblauchzehen schälen und mit dem Salz zerreiben. Den Knoblauch zur Marinade geben. Die Marinade über das Fleisch gießen und dieses mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

3

Anschließend die Filets herausnehmen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Das Erdnußöl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin je nach Geschmack braten, herausnehmen und warm stellen.

4

Die Pilze aus dem Wasser nehmen und kleinschneiden. Dann die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in kleine Stückchen schneiden. Die Pilze und die Zwiebeln ins verbliebene Bratfett geben, kurz andünsten, die Marinade angießen und alles 5 Minuten köcheln lassen. Die Filets in dünne Scheiben schneiden, mit der Sauce überziehen und sofort servieren.