Rinderfilet mit Morchelsahne Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderfilet mit MorchelsahneDurchschnittliche Bewertung: 4.11517

Rinderfilet mit Morchelsahne

Rinderfilet mit Morchelsahne
45 min.
Zubereitung
12 h. 45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
800 g Rinderfilet
2 EL Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
20 g getrocknete Morchel
2 EL Butterschmalz
250 g Schlagsahne
2 EL eiskalte Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Fleisch waschen, trockentupfen, eventuell äußere Sehne entfernen. Öl und 1 TL gemahlenen Pfeffer verrühren. Das Fleisch damit rundherum einstreichen und über Nacht zugedeckt ruhen lassen. Die Morcheln in einem Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Stiele entfernen. Pilze in 350 ml Wasser quellen lassen. Butterschmalz erhitzen, das Filet darin bei nicht zu großer Hitze rundherum anbraten, salzen. In den vorgeheizten Backofen (220°, 2. Schiene von unten) ca. 10 Minuten braten. Zwischendurch wenden.
2
Den Braten herausnehmen, in Alufolie einwickeln und noch 10 - 12 Min. im abgeschalteten Backofen ruhen lassen.
3
Den Bratensatz mit 1/8 l Wasser und dem Morchelwasser lösen. Den Bratfond in einen kleinen Topf abseihen und etwas einkochen lassen. Sahne einrühren. Die Sauce bei kleiner Hitze einköcheln lassen. Butter flöckchenweise unterschlagen und die gut ausgedrückten Morcheln in die Soße geben. Nach Belieben abschmecken.
4
Zum Servieren das Filet in Scheiben schneiden, mit der Morchelsahne anrichten.
5
Als Beilagen: Möhren, Brokkoli, Blumenkohl, Frühlingszwiebeln gegart und in Butter geschwenkt sowie eine Wildreismischung.