Rinderfilet Wellington Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderfilet WellingtonDurchschnittliche Bewertung: 4.31520

Rinderfilet Wellington

mit Sauce Pirigueux

Rezept: Rinderfilet Wellington
1 Std. 30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Filet Wellington
450 g Blätterteig (TK)
200 g Champignons
2 Schalotten
2 EL Butter
3 EL Madeira
3 EL Sahne
1 Bund glatte Petersilie
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
800 g Rinderfilet (Mittelstück)
2 EL Butterschmalz
80 g Kalbsbrät
1 Ei
Sauce Perigueux
200 ml Kalbsfond
125 g Sahne
100 g Madeira
20 g Trüffel
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL geschlagene Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Blätterteigplatten nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und auftauen lassen. Die Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Dann die Schalotten schälen und ebenfalls fein würfeln.

2

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Die Pilze hinzufügen und unter Rühren mit braten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Madeira und Sahne dazugeben und alles köcheln lassen, bis die Flüssigkeit erneut verdampft ist.

3

Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen von den Zweigen zupfen und hacken. Die Pilzmischung vom Herd nehmen und die Petersilie untermischen. Die Mischung salzen, pfeffern und abkühlen lassen.

4

Das Filet trocken tupfen, dann salzen und pfeffern. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und das Fleisch rundherum darin kräftig anbraten. Herausheben und abkühlen lassen. Die Pfanne mit dem Bratensatz beiseitestellen, dann die Pilzmischung unter das Kalbsbrät mischen.

5

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Eine Blätterteigplatte beiseitelegen. Den übrigen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (etwa 35 x 40cm) ausrollen. Die Teigplatte so auf die Arbeitsfläche legen, dass eine kurze Seite die Unterkante bildet. Ein Drittel der Pilzmasse auf dem Teig verteilen, darauf das Filet setzen und mit der übrigen Masse bestreichen.

6

Das Ei trennen. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen und das Filet in den Teig wickeln. Den Teigrand rundum gut andrücken und aus dem übrigen Teig Verzierungen schneiden. Diese anschließend mit verquirltem Eigelb aufkleben.

7

Das Blätterteig-Paket auf ein Backblech setzen und mit Eigelb bestreichen. Den Teig mit einem Holzspieß mehrmals einstechen, damit beim Garen der Dampf entweichen kann. Das Filet Wellington im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 25- 30 Minuten backen.

8

Inzwischen für die Sauce den Bratensatz mit dem Kalbsfond lösen. Die Sahne dazugießen und die Mischung auf die Hälfte einkochen lassen. Den Madeira zur Reduktion gießen und das Ganze nochmals ein wenig reduzieren. Die Trüffel säubern, fein hacken und untermischen. Nun die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9

Das Filet Wellington aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Mit einem elektrischen Messer oder einem Sägemesser aufschneiden. Die geschlagene Sahne unter die Sauce heben und die Sauce zum Fleisch servieren. Dazu passen Möhrengemüse und Salzkartoffeln.