Rinderfiletscheiben, fruchtig und pikant Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderfiletscheiben, fruchtig und pikantDurchschnittliche Bewertung: 4.11516

Rinderfiletscheiben, fruchtig und pikant

(2. Vorschlag zur Garnitur)

Rezept: Rinderfiletscheiben, fruchtig und pikant
20 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 20 Portionen
1 kg Rinderfilet 2 x (jeweils aus der Mitte geschnitten)
4 EL Speiseöl
Salz
Pfeffer
Für die Garnitur
200 g gekochte Erbsen
Hier kaufen!1 TL gemahlene weiße Gelatine
1 Becher Crème fraîche
Salz
Pfeffer
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
Pilz-Sojasauce (aus dem Reformhaus)
1 Tomate
Für das Aspik
Hier kaufen!1 Päckchen gemahlene weiße Gelatine
4 EL kaltes Wasser
400 ml klare Schildkrötensuppe (aus der Dose)
1 EL Madeira
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
2 x 1 kg Rinderfilet waschen, abtrocknen, evtl. Haut entfernen. 4,5 EL Speiseöl in einer großen Bratpfanne erhitzen, die Filets von allen Seiten etwa 5 Minuten darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, in eine feuerfeste Form legen, das Bratfett darüber gießen, die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. (Strom: 200-225, Gas: 6-7, Bratzeit: etwa 30 Minuten). Die Filets während des Bratens ab und zu wenden, mit dem Bratensatz begießen.
2
Die garen Rinderfilets aus dem Backofen nehmen, erkalten lassen, jedes Filet in 15 Scheiben schneiden.
3
Die Filetscheiben wie folgt garnieren: 200 g gekochte Erbsen mit einem elektrischen Handrührgerät pürieren, durch ein Sieb streichen. 1 TL gemahlene weiße Gelatine in einem kleinen Topf anrühren, 10 Minuten zum Quellen stehenlassen, unter Rühren erwärmen, bis sie gelöst ist, unter das Erbsenpüree rühren. 1 Becher (150 g) Crème fraîche anschlagen, unterheben, die Erbsencreme mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss und Pilz-Sojasauce abschmecken, die Creme in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen, einen Ring auf den Rand von 6 Filetscheiben spritzen. 1,5 Tomaten waschen, halbieren, entkernen, die Stengelansätze entfernen, das Tomatenfleisch in kleine Würfel schneiden, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gespritzten Ringe mit den Tomatenwürfeln füllen, mit Petersilienblättchen garnieren.
4
Für das Aspik 1 Päckchen gemahlene weiße Gelatine mit 4 EL kaltem Wasser in einem kleinen Topf anrühren, 10 Minuten zum Quellen stehenlassen, unter Rühren erwärmen, bis sie gelöst ist. 400 ml klare Schildkrötensuppe (aus der Dose) zum Kochen bringen, von der Kochstelle nehmen, durch ein Sieb gießen.
5
1,5 EL Madeira unterrühren, die Gelatine hineingeben, so lange rühren, bis sie gelöst ist, kalt stellen. Sobald die Flüssigkeit dicklich zu werden beginnt, die Filetscheiben damit bestreichen. Die restliche Aspikflüssigkeit auf einen Teller gießen, im Kühlschrank erstarren lassen.
6
Das erstarrte Aspik in kleine Würfel schneiden, mit den glasierten Filetscheiben auf einer großen Platte anrichten.