Rindfleischpäkchen Cha Plu Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rindfleischpäkchen Cha PluDurchschnittliche Bewertung: 3.91520

Rindfleischpäkchen Cha Plu

Rindfleischpäkchen Cha Plu
25 min.
Zubereitung
35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 45 Stück
1 mittelgroße Stange Porree Enden abgeschnitten
250 g mageres Rinderhackfleisch
1 Mini-Salatgurke feingehackt
rote Zwiebel feingehackt
5 frische Vietnamesische Minze feingehackt
2 EL Limettensaft
Fischsauce jetzt bei Amazon kaufen2 EL Fischsauce
Jetzt bestellen:2 EL Kokosraspel geröstet
500 g Cha Plu (Betelblätter)
250 ml süße Chilisauce zum Dippen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Porreestange längs halbieren, gründlich waschen und die äußeren Blätter sowie harte Teile entfernen. In eine feuerfeste Schüssel legen, mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten blanchieren, bis der Porree weich ist. Gut abgießen und zur Seite stellen.

2

In einer Pfanne 1 Eßlöffel Öl erhitzen. Das Hackfleisch 5-8 Minuten kräftig braten, bis es gut gebräunt und durchgebraten ist. Größere Stücke mit der Gabelrückseite zerkleinern. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. 3 Fleisch, Gurke, Zwiebel, Minze, Limettensaft, Fischsauce und Kokosraspel in einer Schüssel gut vermischen. Zur Seite stellen.

3

Fleisch, Gurke, Zwiebel, Minze, Limettensaft, Fischsauce und Kokosraspel in einer Schüssel gut vermischen. Ebenfalls zur Seite stellen.

4

Das untere Ende der Porreestange abschneiden und den Porree längs in dünne Streifen von ca. 5 mm Breite schneiden. Die benötigte Menge an Betelblättern zurechtschneiden (größere Blätter eignen sich besser), waschen und gut trocknen.

5

Nun in die Mitte jedes Blattes 1 Teelöffel Füllung setzen. Nun entweder die Seiten zu einem Päckchen einklappen oder über der Füllung zu einem Säckchen zusammenfassen. In beiden Fällen vorsichtig mit einem Porreestreifen zusammenbinden. Auf einem Teller mit süßer Chilisauce zum Dippen anrichten und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Betelblätter lassen sich auch durch blanchierte Chinakohlblätter und die Vietnamesische Minze durch Pfefferminze ersetzen.